Katholische Frauenorganisation für Wien

Namen und Abkürzungen
Katholische Frauenorganisation für die Erzdiözese Wien
Katholische Frauenorganisation für die Erzdiözese Wien und das Burgenland
KFO für die Erzdiözese Wien (Abkürzung)
KFO Wien (Abkürzung)
Gründung
1906
Auflösung
1938
Sitz
Wien 1, Wollzeile 7

FunktionärInnen und Mitglieder

Ehrenpräsidentin

Generalsekretärin

Präsidentin

Vizepräsidentin

Vorstandsmitglied

Organisationsstruktur

Historischer Überblick

Die Katholische Frauenorganisation (KFO) Wien war einer der Mitgliedsvereine der Katholischen Reichsfrauenorganisation Österreichs (KRFOÖ) und die mitgliederstärkste Landesorganisation neben Oberösterreich. Gegenüber der Amtskirche wurden eigenständige Positionen, im Gegensatz zu den anderen Landesorganisationen der KRFOÖ, artikuliert und eine zu enge Bindung an die Pfarren abgelehnt. Alma Motzko, die langjährige Präsidentin, spielte dabei eine wichtige Rolle.

Im Zentrum des Selbstverständnisses als "Frauenbewegung" stand der Protest gegen wirtschaftliche und soziale Benachteiligungen von Frauen in der Gesellschaft und dem sollte Abhilfe geschaffen werden. Damit grenzte sich die KFO Wien gegen religiös karitative Frauenvereine ab und führte einen Diskurs über die Stellung der Frau entsprechend der theoretischen Annahme einer Differenz und Ergänzung der Geschlechter. Die KFO Wien wollte den Frauen ein selbständiges Leben ermöglichen und versuchte dafür die Infrastruktur an Frauenräumen bereitzustellen. Anfang der 1930er Jahre standen eine Soziale Frauenschule, ein Studentinnenheim, ein Altenheim, Ferienheime, ein Klub, zwei Frauenzeitschriften und ein Hotel zur Verfügung. Alle diese Projekte wurden durch Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert. Mit dem Ankauf eines Hotels 1932 in der Kleinen Sperlgasse in Wien 2 verschuldete sich der Verein und dies wurde der Vereinsleitung im Zuge der Eingliederung in die Katholische Aktion (KA) zu Lasten gelegt.

Die KFO Wien wurde 1933 durch einen einstimmigen Beschluss des Vorstands Mitglied der Vaterländischen Front. Die Umgestaltung in einen autoritären und "christlichen" Ständestaat ließ organisierte Katholikinnen neue Partizipationsmöglichkeiten erhoffen. Der gemeinsame Kampf mit den bürgerlichen Frauen, für die Einführung einer Hauswirtschaftskammer und gegen Einschränkungen der Erwerbsarbeit von Frauen, war nicht erfolgreich und der Ausschluss der Frauen aus der Politik fast vollständig.

In der Konsolidierungsphase des autoritären Regimes übernahm die Katholische Kirche die Auflösung der autonomen Katholischen Frauenorganisationen. Gegen den vehementen Widerstand der Funktionärinnen der KFO Wien kam es zur Neuorganisierung und Eingliederung in die KA. In einer außerordentlichen Generalversammlung am 10. April 1935 wurde die Einordnung in die KA erzwungen. Es wurde festgelegt, dass künftig die Funktionärinnen nicht mehr gewählt werden sollten, sondern vom Kardinal zu bestimmen seien. Die Mitgliedsbeiträge gingen an die KA und diese finanziellen Einbußen machten dem Verein große Schwierigkeiten. Motzko blieb noch bis November 1935 in der Leitungsfunktion, dann traten sie und die Generalsekretärin Elvira Benesch zurück. Kurz darauf wurde der gesamte Vorstand entlassen und vom Kardinal eine der kirchlichen Führung nahestehende Person, Emma Kapral, als provisorische Leiterin eingesetzt. Ein Jahr später wurde eine Adelige, Gabriele Thun, Präsidentin, die die Aufgabe hatte, die KFO Wien ins "pfarrliche" zu führen, gegen den weiterbestehenden Widerstand der Funktionärinnen. Irene Schöffmann stellt fest, dass die autonome Frauenpolitik und der Einsatz für die Frauenrechte innerhalb des Katholizismus in dem Moment zu Ende ging als die Amtskirche die Emanzipationsbestrebungen der KFO nicht mehr duldete. Formell existierte die KFO Wien bis zur Auflösung durch die Nationalsozialisten 1938 weiter.

Motzko-Seitz: Die katholische Frauenbewegung in Österreich. - In: Frauen-Kalender (1927), 141-149
Schöffmann: Ein (anderer) Blick auf die katholische Frauenbewegung der Zwischenkriegszeit. - In: Österreich in Geschichte und Literatur 28 (1984) 3, 155-168
Schöffmann: Die bürgerliche Frauenbewegung im Austrofaschismus, 214-242
Unser Jubiläumsjahr 1932. - In: KFO-Arbeit 1 (1932) 1

Lydia Jammernegg

Publikationen

Die Junge Mutter / Eigentümer, Verleger und Herausgeber: Kath. Frauenorganisation für die Erzdiözese Wien. Verantwortl. Redakt.: Minna Wolfring - Wien: , 1929-1933
Online Zugriff / ÖNB 609806-C.Neu-Per
Frauen-Kalender / Kathol. Frauenorganisation für die Erzdiözese Wien und das Burgenland - Wien: Verl. der Kathol. Frauenorganisation, 1927-1929
Online Zugriff / ÖNB 573967-B.Neu
Frauen-Briefe / Herausgeber, Eigentümer und Verleger: Katholische Frauen-Organisation für die Erzdiözese Wien. Für den Inhalt verantwortlich: Maria Wanicek; ab 1928,34: Mina Wolfring; ab 1933,90: Anna K. Grund - Wien: , 1926-1935
Online Zugriff / ÖNB 608918-C.Neu-Per
Frauen-Jahrbuch / Kathol. Frauenorganisation für die Erzdiözese Wien und das Burgenland - Wien: Verl. der Kathol. Frauenorganisation, 1929-1935
Online Zugriff / ÖNB 573967-B.Neu
Katholische Frauenzeitung / Herausgeber, Eigentümer und Verleger: Katholische Frauen-Organisation für die Erzdiözese Wien. Für den Inhalt verantwortlich: Anna K. Grund, ab 1938,143: Emma Kapral - Wien: , 1937-1938
Online Zugriff / ÖNB 608918-C.Neu-Per
KFO-Arbeit Mitteilungen an die Ortsgruppen der Katholischen Frauenorganisation für die Erzdiözese Wien und das Burgenland / Herausgegeber, Eigentümer und Verleger: Katholische Frauenorganisation für die Erzdiözese Wien. Für den Inhalt verantwortlich: Marie Schlösinger, ab 1932,2: Karoline Thurner, ab 1935,7: Lina Rohrhofer - Wien: Isda, 1932-1935
Online Zugriff / ÖNB 634019-C.Neu-Per
Österreichische Frauenzeitung / Herausgeber, Eigentümer und Verleger: Katholische Frauen-Organisation für die Erzdiözese Wien. Für den Inhalt verantwortlich: Anna K. Grund - Wien: , 1935-1936
Online Zugriff / ÖNB 608918-C.Neu-Per
Das Blatt der Mutter / Eigentümer, Verleger und Herausgeber: Kath. Frauenorganisation für die Erzdiözese Wien. Verantwortl. Redakt.: Minna Wolfring - Wien: Katholische Frauenorganisation, 1933-1935
Online Zugriff / ÖNB 609806-C.Neu-Per

Quellen und Sekundärliteratur

Die 2. Frauentagung der Katholischen Frauenorganisation vom 1.-7. Dezember 1929 - In: Frauen-Briefe / Herausgeber, Eigentümer und Verleger: Katholische Frauen-Organisation für die Erzdiözese Wien. Für den Inhalt verantwortlich: Maria Wanicek; ab 1928,34: Mina Wolfring; ab 1933,90: Anna K. Grund , Nr. 47 , 1929 , 1-2
Online Zugriff / ÖNB 608918-C.Neu-Per
Die Einheitsfront der Frauen : die neue Zentralorganisation der katholischen Frauen Wiens und Niederösterreichs - In: Reichspost , Nr. 341 , 12. Dezember 1920 , 5
Online Zugriff / ÖNB MF 945
Frauenberufsarbeit und Doppelverdienst - In: Frauen-Briefe / Herausgeber, Eigentümer und Verleger: Katholische Frauen-Organisation für die Erzdiözese Wien. Für den Inhalt verantwortlich: Maria Wanicek; ab 1928,34: Mina Wolfring; ab 1933,90: Anna K. Grund , Nr. 112 , 1935 , 2
Online Zugriff / ÖNB 608918-C.Neu-Per
Der freiwillige Arbeitsdienst der KFO - In: Frauen-Briefe / Herausgeber, Eigentümer und Verleger: Katholische Frauen-Organisation für die Erzdiözese Wien. Für den Inhalt verantwortlich: Maria Wanicek; ab 1928,34: Mina Wolfring; ab 1933,90: Anna K. Grund , Nr. 91 , 1933 , 2
Online Zugriff / ÖNB 608918-C.Neu-Per
Gellott, Laura S. : Mobilizing conservative women : the Viennese "Katholische Frauenorganisation" in the 1920s - In: Austrian history yearbook / Center for Austrian Studies, University of Minnesota , 1991 , 110-130
ÖNB 1003860-B.Neu-Per
Die katholische Frauenbewegung und das Heimwehrprogramm - In: Frauen-Briefe / Herausgeber, Eigentümer und Verleger: Katholische Frauen-Organisation für die Erzdiözese Wien. Für den Inhalt verantwortlich: Maria Wanicek; ab 1928,34: Mina Wolfring; ab 1933,90: Anna K. Grund , Nr. 46 , 1929 , 1-2
Online Zugriff / ÖNB 608918-C.Neu-Per
Die Katholische Frauenorganisation für die Erzdiözese Wien in der Katholischen Aktion - In: Frauen-Briefe / Herausgeber, Eigentümer und Verleger: Katholische Frauen-Organisation für die Erzdiözese Wien. Für den Inhalt verantwortlich: Maria Wanicek; ab 1928,34: Mina Wolfring; ab 1933,90: Anna K. Grund , Nr. 113 , 1935 , 2
Online Zugriff / ÖNB 608918-C.Neu-Per
Die KFO in der Vaterländischen Front - In: Frauen-Briefe / Herausgeber, Eigentümer und Verleger: Katholische Frauen-Organisation für die Erzdiözese Wien. Für den Inhalt verantwortlich: Maria Wanicek; ab 1928,34: Mina Wolfring; ab 1933,90: Anna K. Grund , Nr. 90 , 1933 , 3
Online Zugriff / ÖNB 608918-C.Neu-Per
Motzko, Alma : 25 Jahre katholische Frauenorganisation - In: Frauen-Briefe / Herausgeber, Eigentümer und Verleger: Katholische Frauen-Organisation für die Erzdiözese Wien. Für den Inhalt verantwortlich: Maria Wanicek; ab 1928,34: Mina Wolfring; ab 1933,90: Anna K. Grund , Nr. 73 , 1932 , 1-2
Online Zugriff / ÖNB 608918-C.Neu-Per
Motzko, Alma : Die katholische Frauenbewegung in Österreich - In: Der katholische Almanach / hrsg. von der Katholischen Akademikergemeinschaft in Österreich , 1932(1931) , 95-101
ÖNB 631735-B.Neu-Per
Motzko, Alma : Politisch oder unpolitisch? - In: Frauen-Briefe / Herausgeber, Eigentümer und Verleger: Katholische Frauen-Organisation für die Erzdiözese Wien. Für den Inhalt verantwortlich: Maria Wanicek; ab 1928,34: Mina Wolfring; ab 1933,90: Anna K. Grund , Nr. 78 , 1932 , 1-2
Online Zugriff / ÖNB 608918-C.Neu-Per
Reehden : Brauchen wir Jungmütterrunden? - In: Frauen-Briefe / Herausgeber, Eigentümer und Verleger: Katholische Frauen-Organisation für die Erzdiözese Wien. Für den Inhalt verantwortlich: Maria Wanicek; ab 1928,34: Mina Wolfring; ab 1933,90: Anna K. Grund , Nr. 91 , 1933 , 2-3
Online Zugriff / ÖNB 608918-C.Neu-Per
Bandhauer-Schöffmann, Irene : Ein (anderer) Blick auf die katholische Frauenbewegung der Zwischenkriegszeit - In: Österreich in Geschichte und Literatur / Hrsg. Institut für Österreichkunde , Nr. 3 , 1984 , 155-168
ÖNB 884148-B.Neu-Per
Bandhauer-Schöffmann, Irene : Organisation und Politik katholischer Frauen im "Ständestaat" - In: Zeitgeschichte , Nr. 11/12 , 1983/1984 , 349-375
Online Zugriff / ÖNB 1098696-B.Neu-Per
Die Stellungnahme der Katholischen Frauenorganisation zur Doppelverdienerverordnung - In: Frauen-Jahrbuch / Kathol. Frauenorganisation für die Erzdiözese Wien und das Burgenland , 1935 , 231-233
Online Zugriff / ÖNB 573967-B.Neu
Die Stellungnahme der organisierten Frauen zur Doppelverdienerverordnung - In: Frauen-Briefe / Herausgeber, Eigentümer und Verleger: Katholische Frauen-Organisation für die Erzdiözese Wien. Für den Inhalt verantwortlich: Maria Wanicek; ab 1928,34: Mina Wolfring; ab 1933,90: Anna K. Grund , Nr. 98 , 1934 , 2-3
Online Zugriff / ÖNB 608918-C.Neu-Per
Unser Jubiläumsjahr 1932 - In: KFO-Arbeit / Herausgegeber, Eigentümer und Verleger: Katholische Frauenorganisation für die Erzdiözese Wien. Für den Inhalt verantwortlich: Marie Schlösinger, ab 1932,2: Karoline Thurner, ab 1935,7: Lina Rohrhofer , Nr. 1 , 1932 , 1
Online Zugriff / ÖNB 634019-C.Neu-Per
Unsere Stellungnahme zur Einrichtung und Zusammensetzung des Ständerates - In: Frauen-Briefe / Herausgeber, Eigentümer und Verleger: Katholische Frauen-Organisation für die Erzdiözese Wien. Für den Inhalt verantwortlich: Maria Wanicek; ab 1928,34: Mina Wolfring; ab 1933,90: Anna K. Grund , Nr. 94 , 1933 , 2-4
Online Zugriff / ÖNB 608918-C.Neu-Per
Vom freiwilligen Arbeitsdienst der KFO - In: Frauen-Briefe / Herausgeber, Eigentümer und Verleger: Katholische Frauen-Organisation für die Erzdiözese Wien. Für den Inhalt verantwortlich: Maria Wanicek; ab 1928,34: Mina Wolfring; ab 1933,90: Anna K. Grund , Nr. 94 , 1933 , 6
Online Zugriff / ÖNB 608918-C.Neu-Per
Wir und die Katholische Aktion - In: KFO-Arbeit / Herausgegeber, Eigentümer und Verleger: Katholische Frauenorganisation für die Erzdiözese Wien. Für den Inhalt verantwortlich: Marie Schlösinger, ab 1932,2: Karoline Thurner, ab 1935,7: Lina Rohrhofer , Nr. 6 , 1935 , 1-2
Online Zugriff / ÖNB 634019-C.Neu-Per
Schirmer, Aloisia : Helft Gruppen auf dem Lande gründen! - In: KFO-Arbeit / Herausgegeber, Eigentümer und Verleger: Katholische Frauenorganisation für die Erzdiözese Wien. Für den Inhalt verantwortlich: Marie Schlösinger, ab 1932,2: Karoline Thurner, ab 1935,7: Lina Rohrhofer , Nr. 2 , 1932 , 1-2
Online Zugriff / ÖNB 634019-C.Neu-Per

Material in Archiven und Sammlungen

  • Katholische Frauen-Organisation für die Erzdiözese Wien: Frauentagung - In: DAW, Ordinariatsakten, Vereine
  • Katholische Frauenorganisation: Vereinsauflösung - In: DAW, Ordinariatsakten, Vereine (5/1)
  • Katholische Frauenorganisation - In: DAW, Bischofsakten, Innitzer (12/6)
  • Katholische Aktion: Hauptstelle Frauen - In: DAW, Nachlass Karl Rudolf (19/6)
  • Katholische Frauenorganisation - In: DAW, Gestionsprotokoll des erzbischöflichen Ordinariats Wien 1063
  • Katholische Frauenorganisation: Lola Marschall - In: DAW, Gestionsprotokoll des erzbischöflichen Ordinariats Wien 8706
  • RGVA, Katholische Frauenorganisation für die Erzdiözese Wien Fond 690, 1
  • RGVA, Katholische Frauenorganisation Wien Fond 620, 2