Božena Nemcová

Namen und Abkürzungen
Nemcova, Bozena
Nemcová, Bozena
Němcová, Božena
Nemec, Bozena
Pankel, Barbara (Geburtsname)
Geburtsjahr
4.02.1820, Wien
Todesjahr
21.01.1862, Prag
Berufe und Tätigkeiten
Schriftstellerin, Publizistin

Lexikon

Österreichisches biographisches Lexikon

Nemcová Bozena, geb. Pankel Barbara, Schriftstellerin. * Wien, 4. 2. 1820; + Prag, 21. 1. 1862. Tochter eines aus Gainfarn in NÖ stammenden Kutscheres der Fürstin v. Sagan; verlebte ihre Kindheit in Ratiboritz b. Nachod in Ostböhmen und heiratete bereits 1837 J. Nemec, einen um 15 Jahre älteren Finanzbeamten, der sich auch als Schriftsteller versuchte, aber die Ideale seiner Frau nie zu verstehen vermochte. Obwohl er ein ausgezeichneter Beamter war, wurde er, wegen seiner tschech. patriot. Gesinnung polit. verdächtig, ständig versetzt. So lebte die Familie, in der in kurzer Zeit vier Kinder zur Welt kamen, 1837 in Kosteletz b. Nachod, 1838 in Josefstadt, 1839 in Leitomischl, 1840 in Polin, 1842 in Prag. Hier kam N. in Kontakt mit Vertretern der tschech. Intelligenz, bes. mit Künstlern. Unter dem Einfluß tschech. Lektüre begann sie Gedichte zu schreiben. 1845 lebte die Familie in Taus, 1847 in Vserub, wo N. mit einfachen Leuten verkehrte, deren Charakter und Gewohnheiten sie stud., Volksmärchen sammelte und für Prager Z. ethnograph. belletrist. Beitrr. verfaßte. Das Jahr 1848 verbrachte das Ehepaar N. mit eifriger polit. Tätigkeit, weshalb auch die Frau von da an bis zu ihrem Lebensende unter Polizeiaufsicht blieb. 1857 wurde ihr Mann endgültig mit geringer Pension i. R. versetzt. Auf den Reisen zu ihm lernte N. die Slowakei, Ungarn und Kärnten kennen, knüpfte freundschaftliche Verbindungen zu den slowak. Schriftstellern und Patrioten an - der Aufenthalt in Ungarn wurde ihr zuletzt untersagt -, sammelte Sagen und Volkslieder und fand dort den Stoff zu mehreren ihrer Erzählungen. Die Familienverhältnisse und die finanzielle Lage wurden immer schwieriger. Ende 1861 lebte N. kurze Zeit (zuletzt ganz ohne Mittel) in Leitomischl, wo sie ihre gesamten Schriften red. wollte, mußte jedoch schwer krank nach Prag zurückkehren, wo sie starb. Trotz ihres schweren Schicksals behielt N. immer den Glauben an die menschliche Güte, half denen, die noch mehr zu leiden hatten als sie, setzte sich für die Bildung des Volkes und vor allem der Frauen ein, interessierte sich für die Lösung der sozialen Fragen (für sie wurde die erste tschech. Schrift über den utop. Sozialismus und Kommunismus von M. Klácel geschrieben) sowie für die polit. Verhältnisse. Gegen Ende ihres Lebens knüpfte sie Verbindungen mit der jüngsten, radikalen Dichtergeneration an. In ihren Märchen betonte sie die Idee der Gerechtigkeit, der Güte und der Liebe; in den Erz. zeigte sie rechtliche, gute Menschen und die Realität des einfachen Lebens. Das Bild der harmon. Persönlichkeit, welches sie in "Babicka" (Die Großmutter) versinnbildlichte, nahm die tschech. Kultur als ideale Darstellung der Volkstradition und des tschech. Charakters an.

biografiA

Němcová Božena, geb. Barbara (Betty) Novotná, Pankl (Panklowá); Schriftstellerin
Geb. Wien, 4. 2. 1820
Gest. Prag, Böhmen (Praha, Tschechien), 21. 1. 1862
Herkunft, Verwandtschaften: Vater: Johann Pankl (* 1794), Kutscher der Fürstin v. Sagan. Mutter: Terezie Novotná (1797–1863), herrschaftliche Wäscherin. 12 Geschwister, von denen nur die Hälfte überlebte. Die später verbreiteten Vermutungen, nach denen nicht Johann Pankl, sondern ein adliger Herr der Vater von B. N. gewesen sei, konnten nie bewiesen werden. Von den verschiedenen Varianten scheint die plausibelste, nach der Dorothea von Biron ihre Mutter und Fürst Karl Clam-Martinic ihr Vater gewesen sei. Die beiden sollen sich am Wiener Kongress getroffen und eine Affäre gehabt haben. Dorothea brachte das Kind, das aus dieser Verbindung entstand, bei ihrer Schwester Katharina Wilhelmine von Sagan zur Welt, welches möglicherweise durch deren Vermittlung von Johann Pankl und Theresie Novotná als Tochter Barbara angenommen und anerkannt worden war.
LebenspartnerInnen, Kinder: 1837 auf Drängen der Mutter Heirat mit Josef Nemec (1805–1879), Finanzbeamter und tschechischer Patriot. Vier Kinder: Hynek (1838 –1853); Karel (1839 –1901), Gärtner und später Direktor der Landespomologieanstalt in Troja, starb 1901. Theodora (* 1841), Lehrerin; Jaroslav (1842–1898), Gymnasialprofessor.
Ausbildungen: B. N. erhielt mit Unterstützung der Herzogin Katharina Wilhelmine von Sagan, auf deren Schloss Náchod die Eltern beschäftigt waren, eine gute Bildung. Sie wurde von einem Hauslehrer unterrichtet und besuchte später die Schule, lernte Klavierspielen und sprach ein einwandfreies Deutsch. Laufbahn: B. N.s Ehe war geprägt von den ständigen Versetzungen ihres Mannes wegen dessen „demokratischer Gesinnung“ und bedrückenden finanziellen Verhältnissen. 1842 wurde B. N.s Mann nach Prag versetzt, wo sie in Kontakt mit Vertretern der tschechischen Intelligenz und mit führenden Mitgliedern der tschechischen Nationalbewegung kam. Unter ihrem Einfluss begann sie zu schreiben und nahm den tschechischen Vornamen Božena an. 1843 erschien ihr erster veröffentlichter Text in der Zeitschrift „Blüten“: das patriotische Gedicht „An die tschechischen Frauen“. Ab 1845 publizierte sie zahlreiche Erzählungen und verschiedene Folgen von Märchen und Sagen. Ihr berühmtestes Werk ist „Babička“ (Großmutter), das 1855 erschien und Eindrücke aus B. N.s Kindheit in Böhmen unter der prägenden Obhut ihrer Großmutter beschreibt. Dieses Werk gehört heute zur wichtigsten tschechischen Nationalliteratur. Das Jahr 1848 verbrachte das Ehepaar N. mit eifriger politischer Tätigkeit. Wegen seiner Aktivitäten in der gescheiterten Revolution des Jahres 1848 wurde Josef Němec in die Slowakei versetzt. B. N. verblieb mit den Kindern in Prag, besuchte ihren Mann jedoch mehrmals für längere Zeiträume. Auf den Reisen zu ihm lernte B. N. die Slowakei, Ungarn und Kärnten kennen, schloss Freundschaft mit slowakischen Schriftstellern und Patrioten. Zu ihrem Werk gehören auch einige Bücher, die slowakische Themen zum Inhalt haben. B. N.s Lebensverhältnisse wurden immer schwieriger. Sie starb verarmt und verlassen nach schwerer Krankheit 1862 und wurde unter großer Anteilnahme auf dem Prager Ehrenfriedhof Vyšehrad beigesetzt. B. N. hatte sich stets für die Bildung des Volkes und der Frauen eingesetzt und interessierte sich für die Lösung der sozialen Fragen. Als Frau hatte sie sich um ein eigenständiges Leben bemüht, ein Versuch sich den begrenzenden Konventionen ihres Jahrhunderts zu entziehen und ein Ausdruck dafür, dass sie ihrer Zeit weit voraus war. W. u. a.: „Národni báchorky a povesti. (Volksmärchen und Sagen). 7 Bde.“ (1845 – 46), „Die schwarze Prinzessin (O cerne princezne). Ein Märchen in Ost und West.“, „Babicka. (Die Großmutter)“ (1855 bis 1970 über 200 Ausgaben. Übersetzungen in 26 Sprachen, auf Deutsch in 23 Ausgaben erschienen), „Pohorská vesnice. (Das Gebirgsdorf)“ (1856), „Slovenské pohádky a povesti. (Slowakische Märchen und Sagen). 10 Bde.“ (1857–58), „Gesammelte Schriften. 8 Bde. hg. v. A. Augusta“ (1862– 63), „14 Bde. hg. v. M. Gebauerová, J. Vlcek und V. Tille“ (1904 –20), „14 Bde. hg. v. M. Novotny“ (1928 –30), „15 Bde. red. v. B. Havránek“ (1950–61), „Ausgewählte Schriften. 3 Bde. hg. v. F. Vodicka“ (1962–63), „3 Bde. hg. v. M. Pohorsky“ (1974), „Auswahl der Korrespondenz: Ocima lásky. (Mit den Augen der Liebe), hg. v. R. Havel“ (1969), „Durch diese Nacht sehe ich keinen einzigen Stern. Drei Brief-Entwürfe“ (1997), „Ostern im alten Böhmen. In: Das alte Prag. Gedichte, Geschichten und historische Reiseberichte aus der altehrwürdigen Altstadt an der Moldau“ (2007). Gedichte: „Slavné ráno (Der glorreiche Morgen)“ (1846)

Publikationen

Němcová, Božena: Durch diese Nacht sehe ich keinen einzigen Stern : drei Brief-Entwürfe / aus dem Tschech. übers. und mit einem Nachw. von Susanne Roth - Berlin: Friedenauer Presse, 1997
ÖNB 1541224-C.Neu
Nemcová, Bozena: Mich zwingt nichts als die Liebe : Briefe / aus dem Tschech. von Kristina Kallert. Mit Beitr. von Jaroslava Janáćková ... - München: Dt. Verl.-Anst., 2006
ÖNB 1828349-A.Neu
Nemec, Bozena: Narodni bachorky a powesti. (Volksmärchen und Sagen) / - Prag: Pospisil, 1845-1848
Online Zugriff / ÖNB/HAN 27756-A.Alt.1 (Heft 1-4)
Nemec, Bozena: Bachorky a povesti. (Volksmärchen und Sagen) / - Prag: Pospissil, 1854-1855
ÖNB 34070-A.Neu
Nemec, Bozena: Narodni bachorky a povesti. (Volksmärchen und Sagen) / - Prag: Kober, 1886 [u.a.]
ÖNB 150478-B.Neu
Němcová, Božena: Die Großmutter : eine Erzählung aus dem alten Böhmen / - Zürich [u.a.]: Manesse-Verl. [u.a.], 1959 [u.a.]
ÖNB 1776133-A.Neu
Nemec, Bozena: Babicka. (Die Großmutter) / - Prag [u.a.]: Malir [u.a.], 1914 [u.a.]
ÖNB 49243-A.Neu.1884,5.6
Němcová, Božena: Die Großmutter : Bilder aus dem ländlichen Leben / mit Zeichn. von Adolf Kašpar - Praha: Albatros-Verl., 1978
ÖNB 1181201-C.Neu
Nemec, Bozena: Slovenske pohadky a povesti. (Slovakische Märchen und Sagen) / - Prag [u.a.]: Kober [u.a.], 1857 [u.a.]
ÖNB 96531-A.Neu
Nemec, Bozena: Drobne povidky. (Kleine Erzählungen) / - Prag: Pospisil, 1862
ÖNB 165191-A.Neu
Nemec, Bozena: Sebrane spisy. (Gesammelte Schriften) / - Leitomischl [u.a.]: Augusta [u.a.] , 1862 [u.a.]
ÖNB 165881-A.Neu
Němcová, Božena: Divá bára. (Die wilde Barbara) / - Prag: Kočí, 1881 [u.a.]
ÖNB 494320-B.Neu.58
Nemec, Bozena: Karla : Obrazek z okoli domazlickeho od. (Caroline : ein Bild aus der Gegend von Taus) / - Prag: , 1882 [u.a.]
ÖNB 13345-A.Neu.35
Nemec, Bozena: V zamku a podzamci. (Im Schlosse und im Unterschlosse) / - Prag: , 1883
ÖNB 13345-A.Neu.53.54
Nemec, Bozena: Pohadka o pernikove chaloupce. (Märchen vom Lebkuchenhaus) / - Prag: Vilimek, 1885
ÖNB 47673-B.Neu
Nemcová, Božena: Sedmero krkavcu : Pohadka o pernikove chaloupce (Die sieben Raben : Märchen vom Lebkuchenhaus) / - Pacova: Placek, 1915
ÖNB 523148-A.Neu.1
Nemec, Bozena: Chudi lide : povidka. (Arme Leute : Erzählung) / - Prag: Malir [u.a.], 1888 [u.a.]
ÖNB 80160-A.Neu.2,2
Nemec, Bozena: Vybrane bachorky narodni. (Ausgewählte Volksmärchen) / - Prag: Topic, 1889
ÖNB 81458-B.Neu
Nemec, Bozena: Narodni pohadky. (Volksmärchen) / - Kralove Vinohrady [u.a.]: Horalek [u.a.], 1893 [u.a.]
ÖNB 419592-A.Neu.1
Nemec, Bozena: Pan učitel : Povidka. (Der Herr Lehrer : Erzählung) / - Prag: Hlavatá [u.a.], 1895 [u.a.]
ÖNB 394731-B.Neu-Per.17
Nemec, Bozena: Tri pohadky. (Drei Märchen) / - Prag: , 1895
ÖNB 394731-B.Neu-Per.16
Nemec, Bozena: Vinek bachorek. (Ein Märchenkranz) / - Prag: Kober, 1895
ÖNB 189613-B.Neu
Nemec, Bozena: Zajimave povidky. (Interessante Erzählungen) / - Leitomyschl: Augusta, 1896
ÖNB 198040-A.Neu
Nemec, Bozena: Chyše pod horami. (Die Hütte unter den Bergen) / - Prag: Kober [u.a.], 1897 [u.a.]
ÖNB 494320-B.Neu.60-62
Nemec, Bozena: Vybrane pohadky. (Ausgewählte Märchen) / hrsg. von Frantisek Bartos - Telč: Solc, 1901
ÖNB 416541-B.Neu
Nemec, Bozena: Deset pohadek o svatem Petrovi. (Zehn Sagen vom Heiligen Petrus) / - Prag: Unie, 1902
ÖNB/KAR 416788-C.Kar
Nemec, Bozena: Vybor z pohadek. (Auswahl aus den Märchen) / - Prag: Hynek, 1902
ÖNB 162160-B.Neu.84
Nemec, Bozena: Sestry : Povdka. (Schwestern : Erzählung) / - Prag: , 1905
ÖNB 441413-A.Neu-Per.5
Nemec, Bozena: Pohadky. (Märchen) / - Prag: Backovsky, 1906-
ÖNB 442978-A.Neu.1
Nemcova, Bozena: Maličkým. (Die Kleinen) / - Prag: Hynek [u.a.], 1911 [u.a.]
ÖNB 493203-A.Neu.1
Nemec, Bozena: Vybrane spisy. (Ausgewählte Schriften) / - Praha-Karlin [u.a.]: Solc, 1912-1915 [u.a.]
ÖNB 525499-B.Neu
Nemec, Bozena: Korrespondence a zapisky. (Korrespondenzen und Aufzeichnungen) / - Prag: Otto, 1913
ÖNB 523264-B.Neu
Nemec, Bozena: Dobry clovek. (Ein guter Mensch) / - Prag: Sveceny, 1917
ÖNB 432377-A.Neu-Per.13,6
Nemec, Bozena: Babicka : Obrazy z venkovskeho zivota. (Die Großmutter : Bilder aus dem ländlichen Leben) / - Prag: Koci [u.a.], 1906 [u.a.]
ÖNB 450755-B.Neu-Per.7,3
Nemec, Bozena: Sebrane spisy : kriticke vydani. (Gesammelte Werke : kritische Ausgabe) / - Prag: Kober, 1904-
ÖNB 428832-B.Neu
Nemec, Bozena: Sebrane spisy. (Gesammelte Werke) / - Prag: Kober, 1897-1906
ÖNB 406389-B.Neu (Bd. 1-9)
Němcová, Božena: Die Großmutter / Deutsch und mit einem Vorw. v. Günther Jarosch. Mit dem Essay "Bozena Nemcova - die Kämpferin" v. Julius Fucik - Wien: Die Buchgemeinde, [1969]
ÖNB 1042717-B.Neu
List slouzici ceskym zenam a divkam (Ein Blatt für cechische Frauen und Jungfrauen) / Bozena Nemcová - Praha: Zmatlik a Palicka, 1910-
ÖNB 503961-C.Neu

Quellen und Sekundärliteratur

Roth, Susanna : Bozena Nemcová : Sehnsucht nach einem anderen Leben - In: Prager Frauen : neun Lebensbilder / Alena Wagnerová (Hg.) - Mannheim: Bollmann, 1995 , 11-34
ÖNB 1459148-B.Neu
Thomas, Alfred : Form, gender and ethnicity in the work of three nineteenth-century Czech women writers - In: Bohemia / hrsg. im Auftrag des Collegiums Carolinum , Nr. 2 , 1997 , 280-297
ÖNB 931598-C.Neu-Per
Tille, Vaclav : Božena Němcová - Prag: Manes [u.a.], 1911 [u.a.]
ÖNB 494708-A.Neu.5-7
Francikova, Dasa : Female Friends in Nineteenth-Century Bohemia : Troubles with Affectionate Writing and "Patriotic Relationships" - In: Journal of Women's History , Nr. 3 , 2000 , 23-28
Online Zugriff / ÖNB 1583962-B.Neu-Per
Langer, Gudrun : Kulturelle Verortung und literarische Topologie in Marie von Ebner-Eschenbachs "Bozena" und Bozena Némcovás "Babicka" - In: Bohemia / hrsg. im Auftrag des Collegiums Carolinum , Nr. 1 , 1998 , 17-32
ÖNB 931598-C.Neu-Per

Links