Marianne Hainisch

Namen und Abkürzungen
M. H. (Abkürzung)
Perger, Marianne (Geburtsname)
Geburtsdaten
25.03.1839, Baden bei Wien
Sterbedaten
5.05.1936, Wien
Berufe und Tätigkeiten
Publizistin, Vereinsfunktionärin, Funktionärin der ÖFP

Funktionen und Mitgliedschaften

Biografie

Marianne Perger wurde in Baden bei Wien in eine großbürgerliche Fabrikantenfamilie geboren. Die Familie besaß eine Baumwollspinnerei. Mit ihren fünf Geschwistern wurde sie von ihrer Mutter und von Hauslehrern unterrichtet. Achtzehnjährig heiratete sie den Industriellen Michael Hainisch, mit dem sie zwei Kinder hatte. Ihr Sohn Michael war von 1920 bis 1928 Bundespräsident der Republik Österreich.

Bei der Generalversammlung des Wiener Frauenerwerbvereins 1870 hielt Marianne Hainisch eine Rede „Zur Frage des Frauenunterrichts“, in der sie den Zugang für Mädchen zum gymnasialen Unterricht forderte. Sie berichtete wiederholt, dass die Erfahrung fehlender Erwerbsmöglichkeiten für bürgerliche Frauen, sie dazu brachte, sich für Frauenbildung einzusetzen. Für Frauen, die nicht mehr durch einen Ehemann oder ihre Familie versorgt waren, wurde es durch veränderte ökonomische Bedingungen zunehmend notwendig, selbst berufstätig werden zu können. Die Erweiterung der Bildungsmöglichkeiten für Frauen sollte diesen den Zugang zu Erwerbsmöglichkeiten eröffnen. Dieser Rede wird von den Chronistinnen eine initialisierende Wirkung für die Frauenbewegung zugeschrieben.

Marianne Hainisch begann zur Bildungsfrage zahlreiche Schriften sowie Artikel in der Frauenpresse zu publizieren. Außerdem wurde sie in einer Reihe von weiteren Frauenvereinen aktiv und baute sich so ein Netzwerk innerhalb der Frauenvereinslandschaft auf.

1899 entsandten verschiedene Frauenorganisationen sie als gemeinsame Delegierte zur Generalversammlung des Internationalen Frauenrates (International Council of Women, ICW) nach London. Im Anschluss daran wurde von ihr 1902 die Gründung einer Dachorganisation liberal-bürgerlicher Frauenvereine, des Bundes Österreichischer Frauenvereine (BÖFV), initiiert. Sie war bis 1918 Präsidentin des BÖFV und auf internationaler Ebene von 1909 bis 1914 Vizepräsidentin des Internationalen Frauenrates.

Das Frauenwahlrecht gehörte nicht zu Hainischs frühen Zielen. Sie stand diesem ambivalent gegenüber. Nach 1900 beteiligte sie sich jedoch am Kampf für das Frauenwahlrecht unter anderem im Frauenstimmrechtskomitee (dem späteren Österreichischen Staatsbürgerinnenverband). 1919 - nach der Erringung des Frauenstimmrechts - kandidierte sie, wie eine Reihe anderer bürgerlicher Frauen ohne Erfolg für die Bürgerlich-Demokratische Partei. Die Marginalisierung von Frauen in den politischen Parteien und im parlamentarischen System veranlasste sie 1929 sich an der Gründung der Österreichischen Frauenpartei zu beteiligen, deren Präsidentin sie bis 1932 war.

Marianne Hainisch starb in sehr hohem Alter. Bereits zu ihren Lebzeiten setzten Würdigungen ein. So wurde zum Beispiel anlässlich ihres 90. Geburtstags 1929 die Marianne-Hainisch-Stiftung initiiert. Sie wurde zwar als „Frauenrechtlerin“ aber - im Gegensatz zu Auguste Fickert - nicht als „radikal“ beschrieben. Ihre Ziele waren pragmatisch: mehr Rechte für Frauen in der Ehe, im sozialen und politischen Leben. Durch nachfolgende Aktivistinnen und in Publikationen wurde und wird ihr die Position einer „Wegbereiterin“, „Begründerin“ und „Schöpferin“ der Frauenbewegung zugeschrieben und sie wird als zentrale und identitätsstiftende Figur der historischen Frauenbewegung konstruiert.

Zu ihrer Erinnerung wurde in den Jahren 1927/28 der Marianne-Hainisch-Hof in Wien-Landstraße, Petrusgasse 15, errichtet. Seit 2002 erinnert auch die Marianne-Hainisch-Gasse in Wien-Landstraße an sie.

verwendete Literatur und Quellen:

Bader-Zaar: Hainisch, Marianne (1839-1936)
Das Frauenstimmrecht, 14
Marianne Hainisch. - In: 60 Jahre Bund österreichischer Frauenvereine, 7-10
Niederkofler: "Die Begründerin der Frauenbewegung in Österreich". - In: Ariadne (2006) 50, 32-37

verfasst von: Lydia Jammernegg

Lexikoneinträge

biografiA

Hainisch Marianne, geb. Perger, Pergerist; Frauenrechtsaktivistin und Vereinsfunktionärin
Geb. Baden bei Wien, NÖ, 25. 3. 1839
Gest. Wien, 5. 5. 1936
Herkunft, Verwandtschaften: Vater: Josef Perger, Kaufmann.
LebenspartnerInnen, Kinder: 1857 Heirat mit Michael Hainisch, Fabrikant; Kinder: Wolfgang, Marie, Michael (1858–1940), Sozial- und Wirtschaftspolitiker, Bundespräsident.
Ausbildungen: Häuslicher Unterricht, 1852–1855 Institut Betty Fröhlich Wien.
Laufbahn: Unmittelbar veranlasst durch die Notlage, in die einzelne Familien von Baumwollspinnern durch den nordamerikanischen Bürgerkrieg (1861–65) und durch das Ausbleiben der Baumwolle auf den europäischen Märkten geraten waren, aber auch vom Standpunkt des Menschenrechtes, stellte M. H. 1870 den für das weibliche Bildungswesen epochemachenden Antrag, „der weiblichen Intelligenz aus allen Ständen“ eine allgemeine Mittelschule zunächst durch Errichtung eines Realgymnasiums zu vermitteln, um den Mädchen dadurch bessere Erwerbsmöglichkeiten zu erschließen. Sie legte diese Forderung nach realgymnasialem Mädchenunterricht dem Wiener Frauenerwerbverein zur Beschlussfassung vor. Seitdem war sie in allen Frauenbestrebungen um Bildung (vollwertiges Mittel- und Hochschulstudium, Zulassung zu den Gewerbeschulen) tätig. 1888 beteiligte sie sich an der Gründung des Vereins für erweiterte Frauenbildung und initiierte zahlreiche Petitionen zur Zulassung von Frauen zum Universitätsstudium. Sie war österreichische Delegierte am International Council of Women-Kongress in London 1899 und beteiligte sich 1901 an der Gründung der Wiener Niederlassung. 1902 gründete sie den Bund Österr. Frauenvereine (dieser umfasste 1914 90 Vereine), den sie 1904 dem International Council of Women anschloss. Von 1902 bis 1918 war sie Vorsitzende, bis 1936 Ehrenpräsidentin des BÖFV. Nach 1918 befasste sie sich vor allem mit Problemen der sozialen Fürsorge und mit friedenspolitischen Anliegen, nachdem sie bereits 1914, nach dem Tod Bertha v. Suttners, die Leitung der Friedenskommission im BÖFV übernommen hatte. Sie führte 1926 den Muttertag in Österreich ein. 1929 war sie Mitbegründerin der Österreichischen Frauenpartei. Die meisten Frauen, die zwischen 1870 und 1938 in den verschiedenen Projekten, Organisationen und Flügeln der Frauenbewegung aktiv waren, hatten Kontakt mit M. H., zu nennen sind: Johanna Meynert, Marie von Najmajer, Karoline Gronemann, Ernestine von Fürth, Hertha Sprung, Marie Hoheisel, Ottilie Bondy, Rosa Mayreder, Marie Lang, Helene Granitsch, Marie Eugenie delle Grazie, Alma Motzko, aus der deutschen Frauenbewegung Helene Lange und Gertrud Bäumer. M. H. gilt als Begründerin der österreichischen Frauenbewegung.
Ausz., Mitglsch.: 1937 erhielt sie eine Gedenktafel am Haus 1030 Wien, Rochusgasse 7. Sie gehörte dem Zentralausschuss des Vereins „Ottakringer Settlement“ an.
W.: „Zur Frage des Frauen-Unterrichtes. Vortrag, gehalten bei der dritten General-Versammlung des Wiener Frauen-Erwerb-Vereins“ (1870), „Die Brotfrage der Frau“ (1875), „Ein Mutterwort über die Frauenfrage. Vortrag“ (1893), „Seherinnen, Hexen und Wahnvorstellungen über das Weib im 19. Jahrhundert“ (1896), „Die Mutter. (Aus der eigenen Werkstatt. Vortragszyklus im Wiener Volksbildungsverein“ (1903), „Aufwand und Erfolg der Mittelschule vom Standpunkt der Mutter. Vortrag, gehalten am 25. 1. 1904“ (1904), „Frauenarbeit. (Aus der eigenen Werkstatt)“ (1911), „Aus meinen Erinnerungen. In: Frauenbewegung, Frauenbildung, Frauenarbeit“ (1930)

Österreichisches biographisches Lexikon

Hainisch Marianne, geb. Perger, Begründerin der österr. Frauenbewegung. * Baden b. Wien (N.Ö.), 25. 3. 1839; + Wien, 5. 5. 1936. Mutter von Michael Hainisch, Staatsmann, Sozial- und Wirtschaftspolitiker. Seit 1857 mit dem Fabrikanten Michael H. verheiratet. Unmittelbar veranlaßt durch die Notlage, in die einzelne Familien von Baumwollspinnern durch den nordamerikan. Bürgerkrieg (1861-65) und durch das Ausbleiben der Baumwolle auf den europ. Märkten geraten waren, aber auch vom Standpunkt des Menschenrechtes, stellte sie 1870 öffentlich den für das weibliche Bildungswesen epochemachenden Antrag, "der weiblichen Intelligenz aus allen Ständen" eine allgemeine Mittelschulbildung, zunächst durch Errichtung eines Realgymn., zu vermitteln, im besonderen, um den Mädchen dadurch bessere Erwerbsmöglichkeiten zu erschließen. Seitdem war sie als hervorragende Praktikerin und Organisatorin in allen Frauenbestrebungen um Bildung (vollwertiges Mittel- und Hochschulstud., Zulassung zu den Gewerbeschulen), Erwerbsmöglichkeiten, Rechtsfortschritt und höhere Sittlichkeit, führend tätig, und zwar stets in maßvoller Weise, den Familiengedanken hochhaltend, selbst vorbildliche Gattin und Mutter. 1902 gründete H. den Bund österr. Frauenver. (der 1914 90 Ver. umfaßte), den sie 1904 dem International Council of Women anschloß und dessen Vorsitz sie bis 1918 führte. Nach dem Ersten Weltkrieg widmete sie sich besonders den doppelt dringlich gewordenen Fürsorgeaufgaben und der Friedenspropaganda, nachdem sie bereits 1914, nach dem Tode Berta v. Suttners, die Leitung der Friedenskomm. im Bund österr. Frauenver. übernommen hatte. Auf ihre Initiative geht die Einführung des Muttertages in Österr. zurück.

Lexikon der Frau

Hainisch, Marianne, geb. Perger, Pionierin der österr. Frauenbewegung, *Baden b. Wien 25.3.1839, +ebda 5.5.1936. Die Notlage der Frauen durch den Stillstand der Fabriken usw. liess sie den Mangel an Erwerbsmöglichkeiten der bürgerl. Frauen inforlge fehlender Schulbildung erkennen. 1870 forderte sie die Schaffung eines Realgymnasiums für Mädchen; war in den folgenden Jahrzehnten bemüht, den Frauen immer weitere Schulen u. Berufe zu erschliessen. Gründete 1899 [sic!] den Bund österr. Frauenvereine; kämpfte um polit. Gleichberechtigung; nahm Anteil an der Friedensbewegung, dem Kampf gegen den Alkoholismus u. die Reglementierung der Unzucht. Der Muttertag wurde auf ihre Anregung in Österreich eingeführt. Ehrenpräs. des Bundes österr. Frauenvereine; Vizepräs. des Internat. Frauenrates.

Das Jahrbuch der Wiener Gesellschaft

Hainisch, Marianne, Präsidentin des Bundes der österreichischen Frauenvereine. Die Mutter des früheren Bundespräsidenten, die auf ein Menschenalter sozialer Arbeit zurückblickt, war zeitlebens eine unermüdliche Vorkämpferin für die Gleichberechtiung der Frauen im öffentlichen Leben. Auf dem Gebiete des weiblichen Unterrichtswesens in Österreich waren ihre Anregungen richtunggebend. Sie ist 1870 als erste Frau in Österreich in einer Versammlung als Rednerin für die gleichberechtigung der Frauen im Unterricht und vor dem Gesetze aufgetreten und hat damals die Errichtung von Realgymnasien für Mädchen beantragt. Sie beteiligte sich auch an der Gründung des ersten Mädchengymnasiums in Wien und trat mit Publikationen, wie "Die Brotfrage der Frau", "Der Wiener Goethe-Verein", "Aufwand und Erfolg der Mittelschulen vom Standpunkt der Mütter", in die Öffentlichkeit. - M. H. wurde am 6. Juni 1839 in Baden bei Wien als Tochter des Fabrikanten Josef Perger geboren und heiratete 1857 den Fabrikbesitzer Michael Hainisch. Sie war ihren Kindern eine vorbildliche Mutter, und Bundespräsident M. H. weiß oft von ihrem für seine Entwicklung so bedeutsamen Erziehungswerk zu berichten. - Sie ist schon seit Jahren Witwe und hat eine Tochter, Marianne, und einen Sohn Michael, den ersten Präsidenten der Republik Österreich. - Wohnung: III., Rochusg. 7. - Tel. U-13-7-26.

Köhler-Lutterbeck, Siedentopf: Lexikon der 1000 Frauen

Hainisch, Marianne, geb. Perger
Politikerin
25.3.1839 (Baden b. Wien) - 5.5.1936 (Wien)
H. stammte aus einer wohlhabenden Fabrikantenfamilie und heiratete 18-jährig den Fabrikanten Michael H., mit dem sie zwei Kinder hatte. Als Mitglied des 1866 von I. Laube und A. Littrow-Bischoff gegründeten "Frauen-Erwerbsvereins" forderte sie als erste die Berechtigung der Frau zu jedem Beruf und verlangte 1870 in ihrer Schrift "Zur Frage des Frauenunterrichtes" die Einrichtung von Mädchenrealgymnasien und die Zulassung von Frauen zum Studium. 1899 begründete sie den "Bund Österreichischer Frauenvereine", mit dem sie sich 1904 dem "International Council of Women" anschloss und den sie bis 1924 leitete. Im Herbst 1918 trat H. der Bürgerlich-Demokratischen Partei bei, elf Jahre später war sie Mitgründerin der Österreichischen Frauenpartei. Mit auf ihre Initiative hin wurde in Österreich der "Muttertag" eingeführt. Ihr Sohn Michael H. war 1920-28 österreichischer Bundespräsident.

Ausgewählte Publikationen

Hainisch, Marianne: Aufwand und Erfolg der Mittelschule vom Standpunkte der Mutter - Wien: Deuticke, 1904
Online Zugriff / ÖNB 432649-B.Neu
Hainisch, Marianne: Aus Amerika - In: Der Bund, Jg. 9 (1914), Nr. 10, 1-3
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Aus der Vergangenheit - In: Die Österreicherin, Jg. 1 (1928), Nr. 2, 2-3
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Begrüßung [der "Österreicherin"] - In: Die Österreicherin, Jg. 1 (1928), Nr. 1, 1
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Bericht an den internationalen Frauenkongress in London über weibliche Fachschulen in Österreich - In: Dokumente der Frauen, Jg. 1 (1899), Nr. 9, 240-246
Online Zugriff / ÖNB 402681-B.Neu
Hainisch, Marianne: Bertha von Suttner [Nachruf] - In: Der Bund, Jg. 9 (1914), Nr. 7, 1-3
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Bücher und Verfasser [Rezension] - In: Der Bund, Jg. 8 (1913), Nr. 10, 4-5
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Das Gesetz über die Fürsorgeerziehung in der juristischen Gesellschaft - In: Der Bund, Jg. 13 (1918), Nr. 3, 1-5
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Das neue Schweizer Zivilgesetzbuch und die Frauen - In: Der Bund, Jg. 6 (1911), Nr. 8, 10-12
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Das Öffentlichkeitsrecht der Mädchen-Gymnasien - In: Neues Frauenleben, Jg. 14 (1902), Nr. 2, 17-18
Online Zugriff / ÖNB 422673-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Das "Executive" des "International Council of Women" in Haag und die Ausstellung "Die Frau 1813 - 1913" - In: Der Bund, Jg. 8 (1913), Nr. 6, 1-4
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Das Weihnachtsgeschenk - ein Erziehungsproblem : ein Kriegsspielzeug in unsere Kinderstuben! - In: Das Wort der Frau, Jg. 2 (11. Dezember 1932), Nr. 46, 1
Online Zugriff / ÖNB 587848-D.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Der Bund Deutscher Frauenvereine - In: Dokumente der Frauen, Jg. 4 (1900), Nr. 14, 439-442
Online Zugriff / ÖNB 402681-B.Neu
Hainisch, Marianne: Der Bund österreichischer Frauenvereine [konstituierende Versammlung am 5. Mai, Referat von Marianne Hainisch] - In: Dokumente der Frauen, Jg. 7 (1902), Nr. 4
Online Zugriff / ÖNB 402681-B.Neu
Hainisch, Marianne: Der Erlaß des Ministeriums für Kultus und Unterricht betreffend die Mädchenlyzeen - In: Der Bund, Jg. 7 (1912), Nr. 7, 1-2
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Der Frauenkongreß in Berlin. 26. Februar bis 2. März - In: Der Bund, Jg. 7 (1912), Nr. 4, 1-5
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Der Gutwillentag - In: Die Frau und Mutter, Jg. 17 (1928), Nr. 8, 8-9
Online Zugriff / ÖNB 568867-B-C.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Der Krieg - In: Der Bund, Jg. 9 (1914), Nr. 8, 1-6
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Der Krieg und die Frauenbewegung - In: Der Bund, Jg. 10 (1915), Nr. 8, 1-5
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Der Muttertag - In: Das Wort der Frau, Jg. 2 (8. Mai 1932), Nr. 19, 1
Online Zugriff / ÖNB 587848-D.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Der Muttertag : zum 8. Mai - In: Die Frau und ihre Interessen, Jg. 1 (1927), Nr. 3
Online Zugriff / ÖNB 609159-C.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Der Muttertag : zum 8. Mai - In: Die Frau und ihre Interessen, Nr. 3, 1927, 43
Online Zugriff / ÖNB 609159-C.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Der Polizeidirektionserlaß vom 5. April 1911 [polizeiliche Überwachung der Prostitution] - In: Der Bund, Jg. 6 (1911), Nr. 9, 6-9
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Der Tag der Mütter! - In: Die Österreicherin, Jg. 1 (1931), Nr. 10, 1
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Der Weltfriedenskongress in Wien - In: Das Wort der Frau, Jg. 2 (4. September 1932), Nr. 32, 1
Online Zugriff / ÖNB 587848-D.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Der Wiener Goethe-Verein und seine Denkmal-Geschichte von 1878-1894 - Wien: Szelinski, 1895
ÖNB 99232-B.Neu
Hainisch, Marianne: Der Zweck des Bundes - In: Der Bund, Jg. 13 (1918), Nr. 6, 2-5
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Die Anfänge der österreichischen Frauenbewegung - In: Österreichische Frauen-Rundschau, Jg. 10 (1913), Nr. 105, 1-3
Online Zugriff / ÖNB 447179-B-C.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Die Brodfrage der Frau - Wien: Gistel, 1875
Online Zugriff / ÖNB 73259-B.Neu
Hainisch, Marianne: Die Enquete über das höhere Mädchenbildungs- und Schulwesen - In: Der Bund, Jg. 6 (1911), Nr. 2, 1-3
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Die Enquete über das Kinematographenwesen - In: Der Bund, Jg. 7 (1912), Nr. 5, 1-3
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Die Ernährungskrise - In: Die Österreicherin, Jg. 2 (1929), Nr. 10, 6-7
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Die erste Generalversammlung des "Deutschen und Österreichischen Rechtsschutz-verbandes für Frauen" - In: Der Bund, Jg. 1 (1906), Nr. 5, 1-4
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Die erwerbende Frau und die Ehe - In: Österreichische Frauen-Rundschau, Jg. 8 (1910), Nr. 78, 1-3
Online Zugriff / ÖNB 447179-B-C.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Die Frauenbewegung von 1870-1920 - In: Die Frau und ihre Interessen, Jg. 1 (1927), Nr. 1
Online Zugriff / ÖNB 609159-C.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Die Frauenpolitik des International Council of Women - In: Der Bund, Jg. 5 (1910), Nr. 4, 4-5
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Die Frau im Felde - In: Der Bund, Jg. 13 (1918), Nr. 5, 11-14
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Die Friedensarbeit aktuell - In: Das Wort der Frau, Jg. 3 (26. Februar 1933), Nr. 9, 1
Online Zugriff / ÖNB 587848-D.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Die Friedensbestrebungen und die Frauen - In: Der Bund, Jg. 9 (1914), Nr. 8, 10-12
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Die Generalversammlung des Frauenweltbundes in Rom - In: Der Bund, Jg. 9 (1914), Nr. 6, 11-15
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Die Geschichte der Frauenbewegung in den Kulturländern / Mitarb. Gertud Bäumer, Marianne Hainisch, Emilie Benz (etc.) - Berlin, 1901
ÖNB 416433-B.Neu.1
Hainisch, Marianne: Die Heimarbeit und die Frauen - In: Der Bund, Jg. 1 (1906), Nr. 4, 5-6
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Die IV. Generalversammlung des International Council of Women und der Frauenkongreß in Toronto - In: Der Bund, Jg. 4 (1909), Nr. 6, 7-13
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Die Mittelschul-Enquete - In: Der Bund, Jg. 3 (1908), Nr. 2, 1-3
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Die Mutter - Leipzig: Heller, 1913
Online Zugriff / ÖNB 478692-B.Neu.18
Hainisch, Marianne: Die nicht Mütter werden wollen : [Reform des § 144] - In: Die Frau und Mutter, Jg. 17 (1928), Nr. 1, 10
Online Zugriff / ÖNB 568867-B-C.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Die reichsdeutschen Frauen in der Kriegszeit - In: Der Bund, Jg. 10 (1915), Nr. 1, 5-8
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Die Tagung des International Council of Women (Executive Committee) zu Paris vom 14. - 18. Juni - In: Der Bund, Jg. 1 (1906), Nr. 7, 1-4
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Die Überfüllung der Frauenberufe und der Lohndruck - In: Mitteilungen der "Vereinigung der arbeitenden Frauen", Jg. 2 (1904), Nr. 18, 2-3
Online Zugriff / ÖNB 447179-B-C.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Die Wahlbewegung und die Frauen - In: Der Bund, Jg. 6 (1911), Nr. 7, 1-2
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Die Wiener Frauenhilfsaktion im Kriege - In: Der Bund, Jg. 14 (1919), Nr. 4, 7-9
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Dr. Margarethe Miltschinsky [Nachruf] - In: Die Österreicherin, Jg. 2 (1929), Nr. 5, 6
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Editha v. Mautner [Nachruf] - In: Der Bund, Jg. 13 (1918), Nr. 10, 17-18
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Einladung zu der vom 28. Bis 30. Juni 1918 in Wien stattfindenden X. Generalversammlung des Bundes österreichischer Frauenvereine - In: Der Bund, Jg. 13 (1918), Nr. 5, 1-5
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Einladung zu der vom 28. bis 30. Juni 1918 in Wien stattfindenden X. Generalversammlung des Bundes österreichischer Frauenvereine - In: Der Bund, Jg. 13 (1918), Nr. 5
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Ein Mutterwort über die Frauenfrage : Vortrag am 1. Februar 1892 - In: Jahresbericht des Vereines für Erweiterte Frauenbildung in Wien, Jg. 4 (1891/1892), 21-32
Online Zugriff / ÖNB 391908-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Ein neuer Roman und ein Band Gedichte : Beiträge zur Frauenliteratur Österreichs - In: Dokumente der Frauen, Jg. 4 (1901), Nr. 20, 632-634
Online Zugriff / ÖNB 402681-B.Neu
Hainisch, Marianne: Ein Verband der akademischen Frauen Österreichs - In: Neue Freie Presse, Nr. 20728, 15. Mai 1922, 7-8
Online Zugriff / ÖNB 393928-D.Neu
Hainisch, Marianne: Eleonore Jeiteles [Nachruf] - In: Der Bund, Jg. 13 (1918), Nr. 3, 22-23
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Erziehung zur Elternschaft - In: Die Frau und Mutter, Jg. 15 (1926), Nr. 3, 3-4
Online Zugriff / ÖNB 568867-B-C.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Festgruß an Rosa Mayreder : zu ihrem fünfundsiebzigsten Geburtstag - In: Neue Freie Presse, Nr. 24863, 29. November 1933, 9
Online Zugriff / ÖNB 393928-D.Neu
Hainisch, Marianne: Festgruß an Rosa Mayreder : zu ihrem siebzigsten Geburtstage - In: Neue Freie Presse, Nr. 23065, 30. November 1928, 14
Online Zugriff / ÖNB 393928-D.Neu
Hainisch, Marianne: Frauenarbeit - Wien: Heller, 1911
Online Zugriff / ÖNB 478692-B.Neu.10
Hainisch, Marianne: Frauenleid und Frauenpflicht im Kriege und im Frieden : Vortrag - In: Der Bund, Jg. 11 (1916), Nr. 3, 9-14
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Frauen Österreichs! Ich rufe euch! - In: Das Wort der Frau, Jg. 2 (24. Januar 1932), Nr. 4, 1
Online Zugriff / ÖNB 587848-D.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Frauen von heute - Helene Lange, zum achtzigsten Geburtstag - In: Die Österreicherin, Jg. 1 (1928), Nr. 4, 2
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Frauen von heute - Lady Aberdeen, Ehrenbürgerin von Edinburg - In: Die Österreicherin, Jg. 1 (1928), Nr. 6, 5
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Fünfzig Jahre deutsche Frauenbewegung - In: Der Bund, Jg. 10 (1915), Nr. 9, 10-11
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Geleitwort [zum "Bund"] - In: Der Bund, Jg. 1 (1905), Nr. 1, 1-2
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Gesunde Ernährung - In: Das Wort der Frau, Jg. 1 (15. März 1931), Nr. 2, 9
Online Zugriff / ÖNB 587848-D.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Helene Forsmann [Nachruf] - In: Der Bund, Jg. 3 (1908), Nr. 6, 2
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Helene Reyer [Nachruf] - In: Der Bund, Jg. 3 (1908), Nr. 6, 1-2
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Irma von Troll-Borostyáni : "Die Gleichstellung der Geschlechter" - In: Der Bund, Jg. 12 (1917), Nr. 8, 9-12
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Jugendfürsorge - In: Der Bund, Jg. 6 (1911), Nr. 6, 7-10
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Katholische Frauenbewegung - In: Der Bund, Jg. 5 (1910), Nr. 3, 3-4
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Krankenpflegerinnenschulen - In: Der Bund, Jg. 8 (1913), Nr. 8, 6-7
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Kriegerwitwen - In: Der Bund, Jg. 10 (1915), Nr. 7, 2-5
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Laboremus - In: Das Wort der Frau, Jg. 2 (3. Januar 1932), Nr. 1, 2
Online Zugriff / ÖNB 587848-D.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Londoner Brief - In: Dokumente der Frauen, Jg. 1 (1899), Nr. 9, 233-235
Online Zugriff / ÖNB 402681-B.Neu
Hainisch, Marianne: Londoner Plauderei - In: Frauenleben, Jg. 12 (1900), Nr. 7, 5-6
Online Zugriff / ÖNB 90785-C.Neu.6
Hainisch, Marianne: Lydia von Wolfring - In: Der Bund, Jg. 5 (1910), Nr. 2, 6-7
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Marie von Ebner-Eschenbachs 100. Geburtstag - In: Die Österreicherin, Jg. 3 (1930), Nr. 7, 2
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Nationale und internationale Frauenorganisation - In: Frauenleben, Jg. 13 (1901), Nr. 5, 89-92
Online Zugriff / ÖNB 90785-C.Neu.6
Hainisch, Marianne: Neue Erwerbsmöglichkeiten der Frau - In: Der Bund, Jg. 4 (1909), Nr. 3, 2-5
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Neue Erwerbsmöglichkeiten der Frau (Schluß) - In: Der Bund, Jg. 4 (1909), Nr. 4, 2-3
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Organisation - In: Der Bund, Jg. 13 (1918), Nr. 5, 3-5
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Persönliche Erinnerungen an Caroline Gronemann - In: Österreichische Frauen-Rundschau, Jg. 9 (1911), Nr. 90, 13
Online Zugriff / ÖNB 447179-B-C.Neu-Per
Hainisch, Marianne: "Ein freies Wort vom Standpunkte der Frau und Mutter zu den letzten Sittlichkeitsdelikten in Troppau" von Anna Meretta [Rezension] - In: Der Bund, Jg. 2 (1907), Nr. 7, 6-8
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Römische Gastfreundschaft und der Internationale Frauenkongreß zu Rom - In: Der Bund, Jg. 9 (1914), Nr. 7, 5-6
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Seherinnen, Hexen und die Wahnvorstellungen über das Weib im 19. Jahrhundert [Vortrag, gehalten im Verein für erweiterte Frauenbildung in Wien am 14. Jänner 1896] - In: Deutsche Worte, Jg. 16 (1896), 103-122
ÖNB 398750-D.Neu
Hainisch, Marianne: Sind die Frauenrechte politisch gefährdet? - In: Das Wort der Frau, Jg. 2 (10. April 1932), Nr. 15, 1-2
Online Zugriff / ÖNB 587848-D.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Trost : die Erzeugung von Prothesen und die Anpassung an den Besitz eines Beines, eines Armes, einer Hand - In: Der Bund, Jg. 10 (1915), Nr. 2, 1-3
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Unser Dank - In: Der Bund, Jg. 11 (1916), Nr. 6, 1-2
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Von Kriegsnot und -Hilfe und der Jugend Zukunft - In: Der Bund, Jg. 11 (1916), Nr. 10, 6-11
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Was wir der Frauenbewegung danken - In: Das Buch der Frau : eine Zeitkritik - Wien: M. Duke, 1927, 1927, 9-11
ÖNB 1925369-B.Neu
Hainisch, Marianne: Wie ich zur Arbeit an der Frauenbewegung kam - In: Die Österreicherin, Jg. 3 (1930), Nr. 4
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Zur Eherechtsreform - In: Das Wort der Frau, Jg. 1 (19. Juli 1931), Nr. 20, 2
Online Zugriff / ÖNB 587848-D.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Zur Frauenbewegung - In: Der Bund, Jg. 6 (1911), Nr. 4, 1-2
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Zur Geschichte der österreichischen Frauenbewegung : aus meinen Erinnerungen - In: Frauenbewegung, Frauenbildung und Frauenarbeit in Österreich - Wien: Selbstverl. des Bundes Österr. Frauenvereine, 1930, 13-24
Online Zugriff / ÖNB 579763-B.Neu
Hainisch, Marianne: Zur Mittelschulreform - In: Der Bund, Jg. 1 (1906), Nr. 7, 9-10
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Zur Vormundschaftspflege - In: Dokumente der Frauen, Jg. 6 (1902), Nr. 22, 617-621
Online Zugriff / ÖNB 402681-B.Neu
Hainisch, Marianne: Zweck und Organisation von Erziehungsräten - In: Der Bund, Jg. 11 (1916), Nr. 9, 3-6
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Zwei Eingaben des Bundes Österreichischer Frauenvereine - In: Der Bund, Jg. 5 (1910), Nr. 5, 3-4
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Hainisch, Marianne: Zwei Frauenbildungsvereine in eigener Behausung - In: Der Bund, Jg. 4 (1909), Nr. 8, 4-5
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
M. H.: Anna Simson - In: Der Bund, Jg. 11 (1916), Nr. 5, 8
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
M. H.: Bertha von Suttner [70 Jahre] - In: Der Bund, Jg. 8 (1913), Nr. 5, 4-5
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
M. H.: Das Jahrbuch des Bundes deutscher Frauenvereine - In: Der Bund, Jg. 12 (1917), Nr. 2, 1-2
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
M. H.: Das Kinotheater - In: Der Bund, Jg. 7 (1912), Nr. 9, 11-12
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
M. H.: Der Frauenerwerb in den Hauptkulturstaaten - In: Der Bund, Jg. 11 (1916), Nr. 9, 1-3
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
M. H.: Der österreichische Rundfunk und die Frauen - In: Die Österreicherin, Jg. 5 (1932), Nr. 4, 5-6
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per
M. H.: Der Urlaub der Hausgehilfinnen! - In: Die Österreicherin, Jg. 6 (1933), Nr. 5, 4
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per
M. H.: Die Generalversammlung des Internationalen Frauenbundes in Paris - In: Die Österreicherin, Jg. 7 (1934), Nr. 6, 1
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per
M. H.: Die Kriegstagung des Bundes deutscher Frauenvereine - In: Der Bund, Jg. 11 (1916), Nr. 7, 1-6
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
M. H.: Die weiblichen Mitglieder der Wiener Bürgerschaft - In: Die Österreicherin, Jg. 7 (1934), Nr. 4, 2-3
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per
M. H.: Die Wiener Wäscheindustrie [Rezension] - In: Der Bund, Jg. 3 (1908), Nr. 5, 10
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
M. H.: Emilie Exner, geb. von Winiwarter [Nachruf] - In: Der Bund, Jg. 4 (1909), Nr. 4, 1-2
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
M. H.: Frauenverein "Selbsthilfe" - In: Der Bund, Jg. 12 (1917), Nr. 2, 15-16
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
M. H.: Friedensarbeit des B. Ö. F. V. - In: Die Österreicherin, Jg. 8 (1935), Nr. 1, 2
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per
M. H.: Internationales Frauentreffen in Wien - In: Die Österreicherin, Jg. 9 (1936), Nr. 6
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per
M. H.: Jugendversammlung - In: Die Österreicherin, Jg. 4 (1931), Nr. 6, 9
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per
M. H.: Jugendversammlung "Wege zu neuer Lebensgestaltung" - In: Die Österreicherin, Jg. 4 (1931), Nr. 4, 11-12
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per
M. H.: Kochbücher [Marie von Rokitansky, Ida Schuppli, Betty Hinterer] - In: Der Bund, Jg. 8 (1913), Nr. 8, 11
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
M. H.: Koedukation - In: Der Bund, Jg. 2 (1907), Nr. 2, 1-3
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
M. H.: Kriegsgefahr - In: Die Österreicherin, Jg. 9 (1936), Nr. 3, 2
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per
M. H.: Marie von Najmajer-Gedächtnis-Feier - In: Der Bund, Jg. 2 (1907), Nr. 4
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
M. H.: Rückblick auf die Arbeit des B. Ö. F. V. - In: Die Österreicherin, Jg. 8 (1935), Nr. 9-10, 1
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per
M. H.: Tee-Empfang des B. Ö. F. V. - In: Die Österreicherin, Jg. 7 (1934), Nr. 7, 2
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per
M. H.: Zum Gedächtnis Engelbert Pernerstorfer - In: Der Bund, Jg. 13 (1918), Nr. 3, 20-21
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per

Quellen und Sekundärliteratur

Aus dem allgemeinen österreichischen Frauenvereine - In: Der Bund, Jg. 1 (1906), Nr. 6, 10-11
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Braunsperger, Ute: Frauenbildung als Privileg und Notwendigkeit im Spiegel der Geschichte unserer Schule - In: Festschrift : 1902 - 1982 - Baden: SGA des BG und BRG Baden, 1982, 17-34
ÖNB 220920-B.Neu.1981/82
Frau Kandidat [bei den Wahlen zur Nationalversammlung] - In: Der Morgen, Jg. 10 (27. Januar 1919), Nr. 4, 11
Online Zugriff / ÖNB 470322-D.Neu-Per
Frau Marianne Hainisch besucht das Mütterheim des "Bundes für Mutterschutz" - In: Das Wort der Frau, Jg. 2 (13. November 1932), Nr. 42, 5
Online Zugriff / ÖNB 587848-D.Neu-Per
H. M.: Der Weg der Frauen in die Berufe - In: Frauen-Rundschau, Jg. 4 (1953), Nr. 6, 3-6
ÖNB 801053-D.Neu
Königshofer, Michaela: "Ich arbeite, suche zu helfen, zu lindern..." : diaristische und journalistische Texte Marianne Hainischs während des Ersten Weltkrieges - In: Wiener Zeitschrift zur Geschichte der Neuzeit, Jg. 10 (2010), Nr. 2, 36 - 52
ÖNB 1665450-B.Neu-Per
Königshofer, Michaela: "Lehren wir sie vor allem denken!" : Marianne Hainisch und die Bildung zum "Weibe" - In: Ariadne, Nr. 63, 2013, 22 -
ÖNB 1428420-C.Neu-Per
Lexikon der Frau / Red. Gustav Keckeis, Blanche Christine Olschak - Zürich: Encyclios Verl., 1953-1954
ÖNB FOR-GEN10-16
Malleier, Elisabeth: Frau Hainisch im Gesperre - In: Augustin, Nr. 183, 2006, 6-7
ÖNB 1521098-D.Neu-Per
Marianne Hainisch für den inneren Frieden : Generalversammlung der Österreichischen Frauenpartei - In: Neue Freie Presse, Nr. 23545, 1. April 1930, 6-7
Online Zugriff / ÖNB 393928-D.Neu
Marianne Hainisch : [zum 90. Geburtstag] - In: Soziale Arbeit, Jg. 27 (1929), Nr. 3-4, 36
ÖNB 609270-B.Neu-Per
Meißner, Hildegard: Wie unsere Mittelschule für Mädchen entstand - In: Frauen-Rundschau, Jg. 4 (1953), Nr. 7/8, 3-4
ÖNB 801053-D.Neu
Niederkofler, Heidi: "Die Begründerin der Frauenbewegung in Österreich" : Marianne Hainisch als identitätsstiftende Figur in frauenbewegten Zusammenhängen nach 1945 in Österreich - In: Ariadne, Nr. 50, 2006, 32-37
ÖNB 1428420-C.Neu-Per
Schacherl, Ingrid: Aufbruch - Umbruch : Brüche in Frauenleben und Frauengenerationen ; biographische Notizen aus dem Leben frauenbewegter Frauen zur Jahrhundertwende - In: Erwachsenenbildung in Österreich, Jg. 46 (1995), Nr. 4, 23-26
ÖNB 792846-C.Neu-Per
Seebauer, Renate: "... unseren Mädchen eine ernste Schule, eine Schule, in der sie hauptsächlich denken lernen ..." (Marianne Hainisch, 1870) - In: Europa - Nachdenken und Vordenken - Wien [u.a.]: LIT, 2007, 184-191
ÖNB 1833153-B.1.Neu-Per
Österreichischer Bund für Mutterschutz [Gründung] - In: Mutterschutz, Jg. 3 (1907), Nr. 3, 135-137
ÖNB 502726-B.Neu
W. H.: Zum Titelbild : Marianne Hainisch - In: Frauen-Rundschau, Jg. 4 (1953), Nr. 2/3, 3
ÖNB 801053-D.Neu

Material in Archiven und Sammlungen

  • WBR/HS, Teilnachlass Marianne Hainisch H.I.N. 122.400-122.420, H.I.N. 122.567-122.620, H.I.N. 122.771-122.880, H.I.N. 122.894-122.990, H.I.N. 122.993-123.220, H.I.N. 123.226-123.322, H.I.N. 123.421-123.436, H.I.N. 123.621-123.790, H.I.N. 127.104-127.127
  • ÖNB/HAN, Teilnachlass Marianne Hainisch Cod. Ser. n. 35652 bis 35664
  • ÖNB/HAN, Teilnachlass Marianne Hainisch, Tagebücher, Cod. Ser. n. 35654 - 35660
  • BÖFV, Nachlass Marianne Hainisch

Links