Leopoldine Winter

Geburtsdaten
1.10.1854, Graz
Sterbedaten
1938
Berufe und Tätigkeiten
Vereinsfunktionärin

Funktionen und Mitgliedschaften

Frauenerwerbverein, Wien: Präsidentin, Vorstandsmitglied

Biografie

Leopoldine Winter wird 1854 in Graz geboren. Verheiratet ist sie mit Gustav Winter, Sektionschef, Direktor des Haus-, Hof- und Staatsarchivs, Mitglied der Akademie der Wissenschaften, Wien.

Ab 1884 ist Leopoldine Winter Vorstandsmitglied des 1866 gegründeten Wiener Frauen-Erwerb-Vereins, ab 1922 Präsidentin; 1923 bis 1935 Vorsitzende des Verbandes der Schul-Erhalter gewerblicher Frauenberufsschulen Österreichs. Zeitlebens ist sie Förderin des Mädchen-Bildungswesens, besonders in gewerblicher und hauswirtschaftlicher Richtung.

Am 23. Jänner 1935 begeht sie anlässlich einer Generalversammlung das 50 jährige Jubiläum ihrer Präsidentschaft im Wiener Frauen-Erwerb-Verein mit einer großen Anzahl an Ehrengästen. Dabei wird ihr vom Bundespräsidenten Wilhelm Miklas das Ritterkreuz 1. Klasse des Verdienstordens verliehen. Auch Vertreterinnen des Bundes Österreichischer Frauenvereine, namentlich Herta Sprung und Ida Mauthner nehmen an dieser Veranstaltung teil.

verwendete Literatur und Quellen:

G. Un.: Jubiläum von Leopoldine Winter. - In: Die Österreicherin 8 (1935) 2, 3

verfasst von: Christa Bittermann-Wille

Lexikoneinträge

Wer ist wer

Winter, Leopoldine, Sekt. Chefswitwe, Präs. d. Wr. Frauen-Erwerb-Ver. L: * Graz, 1. 10. 1854; Vorst. Mitgl. d. Wr. Frauen-Erwerb-Ver. seit 1884, Präs. seit 1922; Vors. d. Verb. d. Sch. Erhalter gew. Frauenberufssch. Oe. 1923 bis 1935; Förderung d. Mädchen-Bildungswesens, bes. in gew. u. hauswirtsch. Richtung; Mitgl. d. Singver. d. Ges. d. Musikfreunde 1878-1928. (...) V: Leopod, Oberinsp. d. Südbahnges., Kais. R.; M: Anna, geb. Raffelsberger; G: Dr. Gustav, Sekt. Chef, Dir. d. Haus- Hof- u. Staatsarch., Mitgl. d. Akad. d. Wiss. Wien (1875, + 1922). - Wien, IV., Rienößlgasse 15.

biografiA

Winter Leopoldine; Vereinsfunktionärin
Geb. Graz, Stmk., 1. 10. 1854
Gest. ?
Herkunft, Verwandtschaften: Vater: Leopold?, Oberinspektor der Südbahngesellschaft; Mutter: Anna, geb. Raffelsberger.
LebenspartnerInnen, Kinder: Verheiratet mit Dr. Gustav (Winter?) († 1922), Sektionschef, Direktor des Haus-, Hof- und Staatsarchivs, Mitglied der Akademie der Wissenschaften, Wien.
Laufbahn: Ab 1884 Vorstandsmitglied des Wiener Frauen-Erwerb-Vereins, ab 1922 Präsidentin; 1923 –1935 Vorsitzende des Verbandes der Schul-Erhalter gewerblicher Frauenberufsschulen Oesterreichs. Förderin des Mädchen-Bildungswesens, bes. in gewerblicher und hauswirtschaftlicher Richtung.

Ausgewählte Publikationen

Winter, Leopoldine: Die Zukunft unserer Jugend - In: Das Wort der Frau, Jg. 1 (6. September 1931), Nr. 27, 4
Online Zugriff / ÖNB 587848-D.Neu-Per

Quellen und Sekundärliteratur