Verein Frauenrecht

Gründung
1919
Auflösung
?

FunktionärInnen und Mitglieder

Mitglied

stellvertretende Vorsitzende

Vorsitzende

Historischer Überblick

Der Verein Frauenrecht deklarierte sich als "politischer" Verein und erarbeitete - in Folge der Etablierung des Frauenwahlrechts - die Richtlinien für eine zukünftige christlichsoziale Frauenpolitik. Er war vielleicht nur kurze Zeit nach Einführung des Frauenwahlrechts am 12. November 1918 aktiv.

Der Verein arbeitete eng mit der Katholischen Frauenorganisation Niederösterreich und dem Verein Soziale Hilfe zusammen, mit denen er sich 1920 zu einem Verband zusammenschloss (siehe dazu: Zentralorganisation der katholischen Frauen Wiens und Niederösterreichs).

Publikationen

Frauenarbeit und Frauenrecht Zeitung für die erwerbenden christlichen Frauen und Mädchen / Herausgeberin: Soziale Zentralstelle für die weibliche katholische Arbeiterschaft Österreichs. Schriftleitung: M.Schlösinger - Wien: Herold, 1918-1920
Online Zugriff / ÖNB 534611-C.Neu

Quellen und Sekundärliteratur

Die Einheitsfront der Frauen : die neue Zentralorganisation der katholischen Frauen Wiens und Niederösterreichs - In: Reichspost , Nr. 341 , 12. Dezember 1920 , 5
Online Zugriff / ÖNB MF 945