Amalie Seidel

Namen und Abkürzungen
Ryba, Amalie (Geburtsname)
Ryba-Seidel, Amalie (Ehename)
Seidl, Amalie
Geburtsdaten
21.02.1876, Wien
Sterbedaten
11.05.1952, Wien
Berufe und Tätigkeiten
Dienstmädchen, Arbeiterin, Vereinsfunktionärin, Politikerin, Funktionärin der SDAPÖ

Funktionen und Mitgliedschaften

Biografie

Amalie Ryba ist ein Kind der Arbeiterklasse. Sie verlässt früh die Schule und muss als Dienstmädchen den Lebensunterhalt der Familie gewährleisten. Sie schließt sich früh der ArbeiterInnenbewegung an und fällt als talentierte Rednerin auf. Am 3. Mai 1893 kommt es in Wien-Gumpendorf zum ersten organisierten Frauenstreik durch Arbeiterinnen von Appreturfabriken, den sie gemeinsam mit Adelheid Popp mitorganisiert und der erfolgreich verläuft.

1895 heiratet sie Richard Seidel und nach einigen Jahren des Rückzugs in die Familie beginnt sie um 1900 ihre eigentliche politische Laufbahn, die stark von frauenpolitischem Engagement geprägt ist: sie wird Vorsitzende des Frauenbezirkskomitees, Mitglied des Frauenzentralkomitees, von 1918 bis 1923 Mitglied des Gemeinderats, von 1919 bis 1934 Mitglied des Nationalrats und gehörte damit zu den ersten weiblichen Nationalratsabgeordneten. 1934 wird sie verhaftet und kommt einen Monat ins Gefängnis.

Während des Austrofaschismus ist ihre Wohnung Treffpunkt sozialistischer AktivistInnen. Vor dem Einmarsch Hitlers heiratet die bereits Geschiedene ihren jüdischen Freund Sigmund Rausnitz, um ihn durch diese Ehe zu schützen, 1942 verübt dieser jedoch Selbstmord. Nach 1945 wohnt sie bei der Familie ihrer Tochter Emma, die 1945 den sozialdemokratischen Politiker Karl Seitz heiratet.

Der Amalie-Seidel-Weg im 12. Bezirk wird 2006 nach ihr benannt.

verwendete Literatur und Quellen:

Hauch: Frauen bewegen Politik
das rote wien

verfasst von: Helga Hofmann-Weinberger

Ausgewählte Publikationen

Seidel, Amalie: "Ich 17jährige Frechheit" - In: Victor Adler im Spiegel seiner Zeitgenossen - Wien: Verlag der Wr. Volksbuchhdlg, 1968, 189 ff.
ÖNB 1042237-B.Neu
Seidl, Amalie: Der erste Arbeiterinnenstreik [in Wien] - In: Gedenkbuch 20 Jahre österreichische Arbeiterinnenbewegung - Wien: Kommissionsverl. der Wr. Volksbuchhandlung "Vorwärts", 1912, 66-69
Online Zugriff / ÖNB 231744-B.Neu

Quellen und Sekundärliteratur

Der erste Arbeiterinnenstreik in Wien : Amalie Ryba als siebzehnjährige Streikführerin - In: Das Kleine Blatt, Jg. 2 (11. April 1928), Nr. 101, 12
Online Zugriff / ÖNB 608331-D.Neu-Per
Die Frauen demonstrieren : gewaltige Protestkundgebungen gegen den neuen §144 - In: Arbeiterzeitung, Jg. 40 (12. Oktober 1927), Nr. 279, 7
Online Zugriff / ÖNB 393854-E.Neu-Per
Frau Kandidat [bei den Wahlen zur Nationalversammlung] - In: Der Morgen, Jg. 10 (27. Januar 1919), Nr. 4, 11
Online Zugriff / ÖNB 470322-D.Neu-Per
Notz, Gisela: Wien 1893 : die Arbeiterinnen verlassen die Fabrik - In: Analyse & Kritik, Jg. 47 (2017), Nr. 624, 12
AK Wien D30030

Material in Archiven und Sammlungen

  • Pressestimmen - In: WBR/TBA, Dokumentation, TP-044614

Links