Vereinigung arbeitender Frauen, Innsbruck

Namen und Abkürzungen
Vereinigung der arbeitenden Frauen, Zweig Innsbruck
Gründung
1911
Auflösung
1938
Sitz
Innsbruck, Müllerstraße 7
Innsbruck, Tempelstraße 16

FunktionärInnen und Mitglieder

Gründerin

  • Brunner, Virginia (1911)
  • Hayd, Bertha (1911)
  • Sinzinger, Elisabeth (1911)
  • Zech, Justine (1911)

Mitglied

Präsidentin

stellvertretende Vorsitzende

  • Kleeborn, Fräulein von

Vernetzung

Historischer Überblick

Die Vereinigung arbeitender Frauen in Innsbruck wurde zur Unterstützung von Frauen im Berufsleben 1911 gegründet. Virginia Brunner war als Initiatorin und als Präsidentin im Verein aktiv, ebenso Ottilie Stainer. Es gab Fortbildungskurse - z.B. Unterricht in Maschinschreiben und Stenografie für Mädchen und Frauen - und Vortragsabende. Zumindest zeitweise existierte auch eine Haushaltungsschule.

Forster: Virginia Brunner. - In: Innsbruck - die Landeshauptstadt informiert (2005) 12

Quellen und Sekundärliteratur

Vereinigung der arbeitenden Frauen, Zweig Innsbruck - In: Der Bund / hrsg. vom Bund österr. Frauenvereine. Für die Schriftleitung verantwortlich: Henriette Herzfelder; später: Daisy Minor, Maria L. Klausberger , Nr. 19 , 1914
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Tiroler Frauen kandidieren selbständig - In: Das Wort der Frau / Chefred.: Helene Granitsch; verantw. Red.: Julie Lachner , Nr. 9 , 3. Mai 1931 , 1
Online Zugriff / ÖNB 587848-D.Neu-Per

Material in Archiven und Sammlungen

  • Vereinigung der arbeitenden Frauen Innsbruck: Statuten - In: TLA, k.k. Statthalterei f. Tirol u. Vorarlberg, Abteilung I Zl. 1126