Zensky klub cesky

Namen und Abkürzungen
Tschechischer Frauenklub, Prag
Ženský klub ceský v Praze
Gründung
30.09.1902
Auflösung
1949
Sitz
Prag 1, Ve Smeckách 26

FunktionärInnen und Mitglieder

Mitbegründerin

Historischer Überblick

Der 1902 in Prag gegründete Frauenklub verfolgte ähnliche Ziele wie der Wiener Frauenklub. Als Reaktion auf die männliche Klubtradition, von der Frauen ausgeschlossen waren, begannen Frauen Ende des 19. Jahrhunderts selbstorganisierte Räume für sich zu schaffen. Die Räumlichkeiten wurden für Kultur- und Bildungsaktivitäten, politische Veranstaltungen und Vorträge genutzt. Eine Bibliothek wurde für die Mitglieder eingerichtet. Weiters gab es ein Auskunftsbüro und einige Fremdenzimmer für durchreisende Frauen.

Unter den Mitgliedern überwogen Lehrerinnen und weibliche Angestellte. An der Gründung beteiligten sich Charlotte Masaryk, Alice Masaryk, Franziska Plaminková, die Schauspielerin Otilie Sklenárová-Malá und Anna Honzakova.

Walter: Die tschechische Frauenbewegung im Nationalitätenkonflikt der späten Habsburgermonarchie

Lydia Jammernegg

Publikationen

Zprava Zensky klub cesky v Praze ... (Jahresbericht : der böhmische Frauenklub in Prag) / - V Praze: Leschinger, 1908-
ÖNB 464445-C.Neu

Quellen und Sekundärliteratur