Reichsorganisation der Hausfrauen Österreichs, Innsbruck

Namen und Abkürzungen
Innsbrucker ROHÖ (Abkürzung)
Reichsorganisation der Hausfrauen Österreichs, Ortsgruppe Innsbruck
ROHÖ Innsbruck (Abkürzung)
ROHÖ - Ortsgruppe Innsbruck (Abkürzung)
Gründung
1915
Auflösung
1921
Sitz
Innsbruck, Angerzellgasse 8, Dr. Gleich Haus

FunktionärInnen und Mitglieder

Gründerin

Vorsitzende

  • Burgauner, Paula (?-1920)
  • Fischnaler, Marie (1920-1921)

Vernetzung

Historischer Überblick

Im Zuge der Verknappung von Lebensmitteln im Laufe des Ersten Weltkriegs bildete sich in Innsbruck 1915 eine Ortsgruppe der Reichsorganisation der Hausfrauen Österreichs (ROHÖ). Eine der Initiatorinnen war Virginia Brunner.

Der Verein sah seine Aufgabe darin, billigere Lebensmittel und Bedarfsartikel für seine Mitglieder zu beschaffen und damit den mittelständischen Haushalt zu entlasten. Dies wurde durch die Ausschaltung des Zwischenhandels erreicht. Nach dem Krieg - in einer Zeit großer Lebensmittelknappheit - wurde es für den Verein schwierig, seine Mitglieder zu unterstützen und er suchte um Förderung durch die Landesregierung an. Eine einmalige Unterstützung wurde gewährt und die Ortsgruppe der ROHÖ in Innsbruck von amtlicher Seite zu Beratungen in Ernährungsfragen herangezogen. Die Mitgliederzahl ging nach dem Ersten Weltkrieg stark zurück. Eine Vertreterin des Vereins war im sogenannten "Anschluss Ausschuss" vertreten, der den Anschluss Österreichs an Deutschland anstrebte.

Es wurde auch Kritik an der "jüdischen Leitung" der ROHÖ in Wien geübt, die jedoch nicht soweit wie bei anderen Landesvereinen ging, die deswegen aus der ROHÖ austraten. Die Ortsgruppe in Innsbruck verblieb innerhalb der ROHÖ und löste sich 1921 auf. Die Vorsitzende trat aus gesundheitlichen Gründen zurück und es konnte keine neue Vereinsleitung gefunden werden. Ein Drittel des Vereinsvermögens ging bei der Auflösung an die Zentrale, zwei Drittel und das Inventar wurden lokal an den neugegründeten großdeutschen Verein Verband deutscher Frauen-Volksgemeinschaft Tirol übergeben.

Venier: Frauenvereine- und Organisationen in Tirol in der Zwischenkriegszeit
TLA, Vereine, Reichsorganisation der Hausfrauen Österreichs - Ortsgruppe Innsbruck, 1915-1921

Lydia Jammernegg

Quellen und Sekundärliteratur

L. St. : Frau Virginia Brunner zu ihrem 60. Geburtstage - In: Der Bund / hrsg. vom Bund österr. Frauenvereine. Für die Schriftleitung verantwortlich: Henriette Herzfelder; später: Daisy Minor, Maria L. Klausberger , Nr. 4 , 1917 , 14-15
Online Zugriff / ÖNB 442258-B.Neu-Per
Die letzte Hauptversammlung der Rohö - In: Innsbrucker Nachrichten , Nr. 289 , 20.12.1921
ÖNB 392013-B-D.Neu-Per

Material in Archiven und Sammlungen

  • Reichsorganisation der Hausfrauen Österreichs, Innsbruck: Vereinsakten, Statuten, Tätigkeitsberichte, Protokolle - In: TLA, Vereinsarchive,