Reichsorganisation der Hausfrauen Österreichs, Salzburg

Namen und Abkürzungen
Reichsorganisation der Hausfrauen Österreichs, Ortsgruppe Salzburg
ROHÖ Salzburg (Abkürzung)
Gründung
?
Auflösung
1921
Sitz
Salzburg, Bergstraße 16

FunktionärInnen und Mitglieder

Vorsitzende

Vernetzung

Beitritt zu
  • Verein Deutsche Frauenhilfe und Österreichischer Hausbeamtinnen-Verein, Salzburg (1921)

Historischer Überblick

Die Reichsorganisation der Hausfrauen Österreichs in Salzburg trat 1921 aus der Reichsorganisation der Hausfrauen Österreichs (ROHÖ) aus und dem Verein Deutsche Frauenhilfe bei. Als Grund wurde die "ganze jüdische Leitung" der Zentrale der ROHÖ genannt. Der Beitritt erfolgte zu einem deutschnationalen und antisemitischen Verein, in dem nur Frauen mit "deutscher Abstammung" aufgenommen wurden. (Siehe auch: Reichsorganisation der Hausfrauen Österreichs, Innsbruck)

Venier: Frauenvereine- und Organisationen in Tirol in der Zwischenkriegszeit, 65

Lydia Jammernegg

Quellen und Sekundärliteratur

Material in Archiven und Sammlungen

  • Reichsorganisation der Hausfrauen Österreichs, Innsbruck: Vereinsakten, Statuten, Tätigkeitsberichte, Protokolle - In: TLA, Vereinsarchive,