Grete Laube

Geburtsjahr
?
Todesjahr
?
Berufe und Tätigkeiten
Konsulentin im Unterrichtsministerium, Vereinsfunktionärin

Funktionen und Mitgliedschaften

Biografie

Grete Laube absolvierte ein Studium, vermutlich wurde sie Lehrerin, und arbeitete ab 1930 als Konsulentin für "pädagogische Fragen des Mädchen-Mittelschulwesens" im Unterrichtsministerium. Sie war Vorstandsmitglied des Bundes Österreichischer Frauenvereine und Mitherausgeberin des Sammelbandes "Frauenbewegung, Frauenbildung und Frauenarbeit in Österreich", der 1930 zum Frauenkongress des Internationaler Frauenrates (International Council of Women, ICW) in Wien erschien.

Publikationen

Laube, Grete: Hofrat Hertha von Sprung : 4. 2. 1862 - 8. 5. 1961 - In: Sechzig Jahre Bund österreichischer Frauenvereine - Wien: Schöler-Borotha, [1964] , 11-13
ÖNB 993025-B.Neu
Laube, Grete: Lehrberuf und Mutterschaft - In: Die Österreicherin / hrsg. vom Bund österreichischer Frauenvereine. Für die Schriftleitung verantw.: Eugenie Palitschek; ab 1932,8: Marianne Hönig; ab 1932,9: Ernestine Fürth , Nr. 5 , 1928
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per
Laube, Grete: Marie Hoheisel : 1873 - 1947 - In: Sechzig Jahre Bund österreichischer Frauenvereine - Wien: Schöler-Borotha, [1964] , 14-15
ÖNB 993025-B.Neu
Laube, Grete: Mittelschulen - In: Frauenbewegung, Frauenbildung und Frauenarbeit in Österreich / hrsg. im Auftrage des Bundes österreichischer Frauenvereine von Martha Stephanie Braun ... - Wien: Selbstverl. des Bundes Österr. Frauenvereine, 1930 , 120-138
Online Zugriff / ÖNB 579763-B.Neu
Laube, Grete: Zehnte "Boeke International Conference" - In: Die Österreicherin / hrsg. vom Bund österreichischer Frauenvereine. Für die Schriftleitung verantw.: Eugenie Palitschek; ab 1932,8: Marianne Hönig; ab 1932,9: Ernestine Fürth , Nr. 8 , 1932 , 3
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per

Quellen und Sekundärliteratur

Die erste Konsulentin im Unterrichtsministerium - In: Die Österreicherin / hrsg. vom Bund österreichischer Frauenvereine. Für die Schriftleitung verantw.: Eugenie Palitschek; ab 1932,8: Marianne Hönig; ab 1932,9: Ernestine Fürth , Nr. 7 , 1930
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per