Eugenie Benisch-Darlang

Namen und Abkürzungen
Darlang, Eugenie (Geburtsname)
Geburtsjahr
1868
Todesjahr
?
Berufe und Tätigkeiten
Schriftstellerin, Redakteurin, Vereinsfunktionärin

Funktionen und Mitgliedschaften

Biografie

Eugenie Benisch-Darlang ist Schülerin des Instituts Luithlen. Später betätigt sie sich schriftstellerisch und ist Vorstandsmitglied der Reichsorganisation der Hausfrauen Österreichs. Sie ist auch Redakteurin der Vereinsorgane "Die Hausfrau" und "Rohö-Frauenblatt". Außerdem übernimmt sie die Funktion der Archivarin im Österreichischen Bund für Mutterschutz.

Das Jahrbuch der Wiener Gesellschaft

Helga Hofmann-Weinberger

Lexikon

biografiA

Benisch Eugenie, Benisch-Darlang; Schriftstellerin
Geb. Wien, 26. 8. 1863
Gest. Wien, 9. 12. 1944
Herkunft, Verwandtschaften: Die Familie des Vaters stammt aus Frankreich, später in Schlesien, dann in Ungarn sesshaft.
LebenspartnerInnen, Kinder: Heiratete Geza Benisch, Kommerzial, verwitwet; Töchter: Eugenie, verh. Mosettig; Gisela, verh. Tommasi.
Ausbildungen: Schülerin des Instituts Luithlen.
Laufbahn: Im Kindesalter Gespielin der Erzherzogin Valerie. Bereits frühzeitig schriftstellerisch und später auch als Herausgeberin tätig. E. B. war Herausgeberin des bis 1927 bestehenden „Rohö-Frauenblattes für die wirtschaftlichen und kulturellen Interessen der Frau in Staat, Gemeinde und Einzelhaushalt“ und Redakteurin der Zeitschrift „Die Hausfrau“. Sie gehörte zum Präsidium der Reichsorganisation der Hausfrauen Österreichs (RoHÖ), war Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft für gesundes Leben, saß im Komitee des Muttertages und war als Archivarin des Österreichischen Bundes für Mutterschutz und für die Volkspatenschaft tätig. Sie war Mitglied der Goethe-Gesellschaft in Weimar und der Geographischen Gesellschaft in Wien.
Ausz.: Ehrenkreuz II. Kl. des Roten Kreuzes für Ihre Tätigkeit im 1. Weltkrieg
W.: „Hg.: „Mit Goethe durch die Schweiz. Ein Wanderbuch“ (1913) „Hg.: Gräffer, Franz: Alt Wiener Miniaturen Stimmungen und Skizzen“ (1942); „Eine Rundfahrt am Comersee. In: Röho-Frauenblatt, 7. Jg., Nr. 9“ (1927), „Reisebilder. Aus einer alten Schweizer Kleinstadt. In: Röho-Frauenblatt, 5. Jg., Nr. 13“ (1925)

Publikationen

Die Hausfrau offizielles Organ der Reichsorganisation der Hausfrauen Österreichs / Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Reichsorganisation der Hausfrauen Österreichs. Verantwortliche Redakteurin: Rosine Obermüller; ab 1927,2: Eugenie Benisch-Darlang - Wien: , 1925-1938
Online Zugriff / ÖNB 608926-C.Neu-Per
Die moderne Frau Magazin für die Frau / Chefredaktion: Fanny Freund-Marcus. Verantwortliche Redaktrice: Eugenie Benisch-Darlang; ab 1927,7: Eigentümer, Verleger und Herausgeber: Else Ehrlich und Fanny Freund-Marcus. Verantwortliche Redaktrice: Else Ehrlich - Wien: Dom. Habernal, 1926-1928
Online Zugriff / ÖNB 608989-C.Neu
Benisch-Darlang, Eugenie: Ein vergessener Alt-Wiener Chronist [Franz Gräfer] - In: Rohö-Frauenblatt / Herausgeber: Reichsorganisation der Hausfrauen Österreichs "Rohö". Verantwortliche Redakteurin: Adele Bardowicz; ab 1923,2: Rosine Obermüller , Nr. 11 , 1925 , 2
Online Zugriff / ÖNB 606142-D.Neu
Benisch-Darlang, Eugenie: Eine Rundfahrt am Comersee - In: Die Hausfrau / Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Reichsorganisation der Hausfrauen Österreichs. Verantwortliche Redakteurin: Rosine Obermüller; ab 1927,2: Eugenie Benisch-Darlang , Nr. 9 , 1927 , 2
Online Zugriff / ÖNB 608926-C.Neu-Per
Benisch-Darlang, Eugenie: Mit Goethe durch die Schweiz : ein Wanderbuch / - Wien: Gerlach, 1913
ÖNB 498200-B.Neu
Benisch-Darlang, Eugenie: Alt-Wiener Miniaturen : Stimmungen und Skizzen / Franz Gräffer u. Eugenie Benisch-Darlang (Hrsg.) - Wien: Gerlich u. Wiedling, 1912
ÖNB 235631-B.Neu

Quellen und Sekundärliteratur