Erna Patzelt

Namen und Abkürzungen
Patzelt, Erna Julia
Geburtsjahr
29.10.1894, Wien
Todesjahr
9.03.1987, Wien
Berufe und Tätigkeiten
Historikerin, Vereinsfunktionärin

Funktionen und Mitgliedschaften

Biografie

Erna Patzelt studiert an der Universität Wien zur Historikerin: 1918 Promotion, 1925 Habilitation, 1932 außerordentliche Professur - übrigens die dritte an der Wiener Universität. 1938 - nach der Okkupation Österreichs - wird sie aus dem Universitätsdienst entlassen. Nach dem Krieg arbeitet sie als "Oberassistentin" wieder am Seminar für Wirtschafts- und Kulturgeschichte bis zu ihrer Versetzung in den Ruhestand 1959. Sie stirbt im hohen Alter.

Beim Verband der akademischen Frauen Österreichs ist Erna Patzelt zuerst als Sekretärin tätig. 1930 folgt sie auf Elise Richter als Vorsitzende. Elise Richter berichtet übrigens rund um den Führungswechsel von Intrigen der "nationalen" Mitglieder innerhalb des Vereins, zu denen sie auch Patzelt zählt. In den 1930er Jahren ist Erna Patzelt Vizepräsidentin in der International Federation of University Women.

Mazohl-Wallnig: "Männlicher Geist in weiblicher Gestalt". - In: Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 110 (2002), 150-181
Mazohl-Wallnigg, Friedrich: Patzelt, Erna. - In: Wissenschafterinnen in und aus Österreich, 555-560
Seebauer: Frauen, die Schule machten

Helga Hofmann-Weinberger

Lexikon

Wer ist wer in Österreich

Dr. phil., Universitäts-Professor für Wirtschafts- und Kulturgeschichte. - Geboren am 29. Okt. 1894 in Wien. - Studien an der Universität Wien. - Promoviert 1918. - Bis 1922 Assistentin, seit 1945 Vorstand am Seminar f. Wirtschafts- und Kulturgeschichte an der Universität Wien. Studienreisen in Europa und Amerika. - Habilitiert 1924. 1932 a.-o. Prof. - Zahlreiche Publikationen. - Spezialgebiet: Frühes Mittelalter, Wirtschaftsgeschichte.

Publikationen

Patzelt, Erna: Probleme des Frauenhochschulstudiums - In: Neue Freie Presse , Nr. 25538 , 16. Oktober 1935 , 1-2
Online Zugriff / ÖNB 393928-D.Neu
Patzelt, Erna: Die Karolingische Renaissance / - Wien: , 1924
ÖNB 746546-B-Han

Quellen und Sekundärliteratur

Saint Genois, Mauricette : Welche Zukunft hat die junge Studentin? : Äußerungen prominenter Akademikerinnen auf eine Rundfrage des "Neuen Wiener Journals" - In: Neues Wiener Journal , Nr. 14057 , 8. Januar 1933 , 12-13
Online Zugriff / ÖNB 394199-D.Neu-Per
Der dritte weibliche Universitätsprofessor an der Wiener Universität - In: Die Österreicherin / hrsg. vom Bund österreichischer Frauenvereine. Für die Schriftleitung verantw.: Eugenie Palitschek; ab 1932,8: Marianne Hönig; ab 1932,9: Ernestine Fürth , Nr. 4 , 1932
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per
Varga, Lucie : Eine Parade des Geistes - In: Das Wort der Frau / Chefred.: Helene Granitsch; verantw. Red.: Julie Lachner , Nr. 18 , 1. Mai 1932 , 4-5
Online Zugriff / ÖNB 587848-D.Neu-Per

Material in Archiven und Sammlungen

  • Pressestimmen - In: WBR/TBA, Dokumentation, TP-037772