Therese von Mor zu Sunnegg und Morberg

Namen und Abkürzungen
Mor, Therese von
Mor, Therese von zu Sunnegg und Morberg
Geburtsjahr
4.08.1871, Klagenfurt
Todesjahr
17.11.1945, Wien
Berufe und Tätigkeiten
Malerin

Funktionen und Mitgliedschaften

Biografie

Therese von Mor ist die Tochter eines Offiziers und studiert an der Kunstgewerbeschule Wien bei Karl Karger sowie in München an der Schule des Künstlerinnenvereins und in Paris. Sie malt Landschaften, Stilleben und Porträts und beteiligt sich an zahlreichen Ausstellungen.

Neben anderen Vereinsmitgliedschaften ist sie Vorstandsmitglied der Vereinigung der bildenden Künstlerinnen Österreichs.

Österreichisches biographisches Lexikon

Helga Hofmann-Weinberger

Lexikon

Wer ist wer?

Mor, Therese, v., z. Sunnegg u. Morberg, akademische Malerin, ehemalige Stiftsdame. L: * Klagenfurt, 4. 8. 1871; Wr. Kunstgewerbesch. b. Prof. Karger, Damenakad. München b. Prof. Herberich, Schmidt-Reutte, Paris b. Lucien Simon; Vorst. Mitgl. d. Ver. bild. Künstlerinnen Oe. (...) V: Franz, ehem. k. u. k. Obst.; M: Cornelie, geb. Wirth v. Nyárasd. - Wien, XIII., Cumberlandstraße 63.

biografiA

Mor zu Sunnegg und Morberg Therese von, auch von Moor, Mor, Mor-Sunegg; Porträt-, Genre- und Landschaftsmalerin
Geb. Klagenfurt, Ktn., 4. 8. 1871
Gest. Wien, 17. 11. 1945
Herkunft, Verwandtschaften: Vater: Offizier.
Ausbildungen: Studium an der Kunstgewerbeschule Wien bei Karl Karger (1848 –1913), Schule des Künstlerinnenvereins München bei Herterich und Schmidt-Reutte, Studium der Malerei bei Simon in Paris.
Laufbahn: Trat mit Landschaften und Stillleben, besonders aber mit Porträts hervor. Sie stellte in den Jahren 1893 bis 1922 regelmäßig im Wiener Künstlerhaus aus sowie in der Vereinigung bildender Künstlerinnen Österreichs (in den Räumen des Hagenbundes, Zedlitzhalle). Sie hatte eine Vorstandsfunktion in der Vereinigung bildender Künstlerinnen inne. Eine Wörtherseelandschaft aus dem Jahr 1915 befindet sich im Landesmuseum für Kärnten in Klagenfurt.
Mitglsch.: Sie war Mitglied des Künstlerinnenvereins München sowie des Zentralverbandes bildender Künstler Österreichs.

Robert Wlattnig

Österreichisches biographisches Lexikon

Mor zu Sunnegg und Morberg Therese von, Malerin. * Klagenfurt, 4. 8. 1871; + Wien, 17. 11. 1945. Tochter eines Off.; stud. an der Wr. Kunstgewerbeschule bei K. Karger, an der Schule des Künstlerinnenver. in München bei Herterich und Schmidt-Reutte sowie bei Simon in Paris. M. trat mit Landschaften und Stilleben, bes. aber mit Porträts hervor. Sie beteiligte sich regelmäßig an den Ausst. des Wr. Künstlerhauses sowie an den in den Räumen des Hagenbundes (Zedlitzhalle) in Wien durchgeführten Ausst. der Vereinigung bildender Künstlerinnen Österr., deren Vorstandsmitgl. sie war. Sie gehörte auch dem Zentralverband bildender Künstler Österr. sowie dem Künstlerinnenver. in München an.

Quellen und Sekundärliteratur