Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit, Salzburg

Namen und Abkürzungen
Women's International League for Peace and Freedom (Originalsprache)
WILPF (Abkürzung)
IFFF (Abkürzung)
Gründung
ca. 1921
Auflösung
?
Sitz
Salzburg,

FunktionärInnen und Mitglieder

Mitglied

  • Schwarz, Dora
  • Zweig, Friderike

Vernetzung

Historischer Überblick

Im Sommer 1921 fand in Salzburg im Anschluss an den dritten internationalen Kongress der Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit (IFFF) in Wien die erste Sommerschule der IFFF statt, welche die englische Sektion in Salzburg veranstaltete. Dies dürfte Anstoß zur Bildung einer Salzburger Gruppe gewesen sein, die im weiteren durch diverse Aktivitäten belegt ist. Namentlich bekannte Salzburger Aktivistinnen der IFFF waren Friderike Zweig und Dora Schwarz.

Women’s International League für Peace and Freedom
Zweig, Friderike : Spiegelungen des Lebens, 84, 90

Quellen und Sekundärliteratur

Material in Archiven und Sammlungen

  • Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit, Salzburg: Brief - In: OÖLA, Nachlass Franz und Alois Bachinger Sch. 7, E/11