Klara Mautner

Namen und Abkürzungen
Mannheim, Klara (Ehename)
Mautner, Clara
Mautner, Klara Anna
Mautner-Mannheim, Klara
Geburtsjahr
20.03.1879, Wien
Todesjahr
22.10.1959, Wien
Berufe und Tätigkeiten
Journalistin, Übersetzerin, Klavierlehrerin

Funktionen und Mitgliedschaften

Biografie

Klara Anna Mautner wird am 20. März 1879 in der Wiener Leopoldstadt geboren und wächst in einer gebildeten und religiösen jüdischen Familie auf. Ihr Vater ist Schuldirektor. Sie absolviert das Konservatorium für Musik und darstellende Kunst in Wien, von 1893 bis 1900. Während der letzten beiden Schuljahre besucht sie den LehrerInnenbildungskurs des Konservatoriums und schließt mit 21 Jahren im Juni 1900 ab. Während der folgenden Jahre arbeitet sie als Klavierlehrerin und interessiert sich für die bürgerliche Frauenbewegung. Sie engagiert sich im Hilfsverein für Lehrmädchen und jugendliche Arbeiterinnen Wien und im Allgemeinen Österreichischen Frauenverein (AÖFV) und tritt eindeutig für die Ideale der Sozialdemokratie ein. Siehe dazu ihr "Mahnruf einer bürgerlichen Frau" in der Arbeiter-Zeitung 1915.

Ihren ersten (zur Zeit bekannten) Artikel – eine Buchkritik – verfasst sie im März 1905 für die Zeitschrift „Neues Frauenleben“. In Folge arbeitet sie als Journalistin, Buch- und Theaterkritikerin sowie als Übersetzerin für „Die Zeit“, „Arbeiter-Zeitung“, „Neue Freie Presse“, „Neues Wiener Journal“, „Der Morgen“, „Der Abend“, „Arbeiterwille Graz“, „Wiener Morgenzeitung“, „Das Kleine Blatt“, „Die Stunde“ und „Die Frau“. Klara Mautner verfasst im Lauf ihrer Karriere mehr als 900 Artikel. 1922 gibt sie im Wiener Sesamverlag das Buch „Märchen von Fjord und Fjell“ heraus, das sie aus dem Norwegischen in die deutsche Sprache übersetzt. Ihre Sprachkenntnisse waren äußerst umfangreich. Sie beherrschte Italienisch, Spanisch, Norwegisch, Dänisch, Französisch, etwas Polnisch und Englisch.

1907 heiratet Klara Mautner den Arzt Jakob Mannheim in der Israelitischen Kultusgemeinde in Wien. Die Ehe bleibt kinderlos. Die Mannheims ziehen nach Triest, das damals noch zur österreichisch-ungarischen Monarchie gehörte. In vielen Artikeln kommt ihre große Liebe zu Italien und für die italienische Sprache zum Ausdruck. Der Erste Weltkrieg vertreibt die Mannheims aus Italien, sie kehren nach Wien zurück. Jakob Mannheim wird schon bald als Militärarzt eingezogen, Klara bleibt in Wien, wo sie als Journalistin und Klavierlehrerin arbeitet. Aus den Kriegsjahren sind vor allem ihre Reisen bekannt, die sie immer wieder unternimmt, um ihren Mann zu sehen. Während des Ersten Weltkrieges erfolgt auch eine zunehmende Annäherung an die Sozialdemokratie.

Der Zweite Weltkrieg vertreibt Klara Mautner und ihren Mann aus Österreich, im Juni 1939 emigrieren sie nach England, wo Klara in einer Kleiderfabrik in Nottingham zu arbeiten beginnt. Im Juli 1949 kehren sie nach Wien zurück. Ihr letzter Artikel erscheint wenige Wochen vor ihrem Tod am 22. Oktober 1959. Die „Arbeiter-Zeitung“ würdigt Klara Mautners langjährige Mitarbeit mit einem Nachruf am 24. Oktober 1959.

Haunold: Die Journalistin Klara Mautner (1879-1959). - In: Medien & Zeit 9 (1994) 4, 14-18
Haunold: Die österreichische Journalistin Klara Mautner (1879-1959)

Ingrid Haunold

Lexikon

biografiA

Mautner Klara, verh. Mannheim; Journalistin
Geb. Wien, 20. 3. 1879
Gest. Wien, 22. 10. 1959
Herkunft, Verwandtschaften: Wuchs in einem bürgerlich-assimilierten jüdischen Elternhaus auf.
LebenspartnerInnen, Kinder: Heiratete 1907 den Arzt Jakob Mannheim.
Ausbildungen: Absolvierte die Bürgerschule und 1893 bis 1900 das Konservatorium für Musik und darstellende Kunst in Wien für das Fach Klavier sowie den zweijährigen Lehrerinnenbildungskurs des Konservatoriums.
Laufbahn: Arbeitete ab 1900 als Klavierlehrerin. Interessierte sich für die bürgerliche Frauenbewegung im Rahmen des Allgemeinen Österreichischen Frauenvereins (AÖF). In dessen Publikationsorgan „Neues Frauenleben“ konnte sie ihre ersten journalistischen Arbeiten publizieren. Ab 1909 veröffentlichte sie auch in der „Arbeiterinnenzeitung“. Ging nach ihrer Heirat zunächst nach Triest, kehrte während des Ersten Weltkrieges nach Wien zurück, wo sie als Journalistin und Klavierlehrerin arbeitete. Unternahm zahlreiche Reisen, lebte auch nach dem „Anschluss“ ein Jahr unter schwierigen Bedingungen in Wien. Floh 1939 mit ihrem Mann nach Großbritannien, lebte in Nottingham und arbeitete in einer Kleiderfabrik. Begann 1947 erneut für die „Arbeiter-Zeitung“ zu schreiben, kehrte 1949 nach Wien zurück und setzte dort ihre journalistische Tätigkeit fort. Schrieb unter anderem für das „Neue Wiener Journal“, das „Neue Wiener Tagblatt“, die „Neue Freie Presse“, die „Wiener Morgenzeitung“, die „Arbeiterinnenzeitung“ und für „Neues Frauenleben“. Sie selbst bezeichnete sich jedoch nicht als Journalistin, sondern gab überall als Berufsbezeichnung „Arztensgattin“ an. Ihre journalistischen Arbeiten unterzeichnete sie jedoch stets mit ihrem Mädchennamen. Beschäftigte sich in ihren journalistischen Arbeiten vor allem mit Frauen-, Kinder- und Sozialbelangen.
W.: Veröffentlichte 63 Artikel.

Publikationen

Mautner, Klara: Das Weib vom Manne erschaffen : Bekenntnisse einer Frau [Rezension] - In: Neues Frauenleben / hrsg. von Auguste Fickert; ab 1911: Hrsg.: Leopoldine Kulka, Christine Touaillon, Emil Fickert , Nr. 3 , 1905 , 15-17
Online Zugriff / ÖNB 422673-B.Neu-Per
Mautner, Klara: Alice Schalek : "Das Fräulein" ; [Rezension] - In: Neues Frauenleben / hrsg. von Auguste Fickert; ab 1911: Hrsg.: Leopoldine Kulka, Christine Touaillon, Emil Fickert , Nr. 9 , 1905 , 17-18
Online Zugriff / ÖNB 422673-B.Neu-Per
Mautner, Klara: Ilse Frapan-Akunian [Nachruf] - In: Neues Frauenleben / hrsg. von Auguste Fickert; ab 1911: Hrsg.: Leopoldine Kulka, Christine Touaillon, Emil Fickert , Nr. 1 , 1909 , 22-24
Online Zugriff / ÖNB 422673-B.Neu-Per
Mautner, Klara: Hans Müller : "Das Buch der Abenteuer" [Rezension] - In: Neues Frauenleben / hrsg. von Auguste Fickert; ab 1911: Hrsg.: Leopoldine Kulka, Christine Touaillon, Emil Fickert , Nr. 1 , 1906 , 22-24
Online Zugriff / ÖNB 422673-B.Neu-Per
Mautner, Klara: Erich Lilienthal : "Peter Schüler" ; eine Tragi-Groteske - In: Neues Frauenleben / hrsg. von Auguste Fickert; ab 1911: Hrsg.: Leopoldine Kulka, Christine Touaillon, Emil Fickert , Nr. 7 , 1906 , 18-19
Online Zugriff / ÖNB 422673-B.Neu-Per
Mautner, Klara: Rudolf Preissecker : "Die Frau im Hause" - In: Neues Frauenleben / hrsg. von Auguste Fickert; ab 1911: Hrsg.: Leopoldine Kulka, Christine Touaillon, Emil Fickert , Nr. 7 , 1907 , 18-19
Online Zugriff / ÖNB 422673-B.Neu-Per
Mautner, Klara: L. Frei : "Kettenträger" ; Roman - In: Neues Frauenleben / hrsg. von Auguste Fickert; ab 1911: Hrsg.: Leopoldine Kulka, Christine Touaillon, Emil Fickert , Nr. 9 , 1908 , 235-236
Online Zugriff / ÖNB 422673-B.Neu-Per
Mautner, Klara: Es ist empörend! : ein Beitrag zum Zölibat der Comptoiristinnen und Beamtinnen - In: Arbeiterinnen-Zeitung / hrsg. von Rudolf Pokorny u. Viktor Adler; ab 1893,1: Viktoria Kofler; ab 1894,9: Maria Krasa; ab 1900,3: Anna Boschek; ab 1919,22: Adelheid Popp. Für die Redaktion verantwortlich: Adelheid Popp-Dworak, ab 1919,22: Eugenie Brandl , Nr. 11 , 1909
Online Zugriff / ÖNB 394591-D.Neu-Per
Mautner, Klara: Die öffentliche Mädchenschule als Vorbereitung für das Leben - In: Arbeiterinnen-Zeitung / hrsg. von Rudolf Pokorny u. Viktor Adler; ab 1893,1: Viktoria Kofler; ab 1894,9: Maria Krasa; ab 1900,3: Anna Boschek; ab 1919,22: Adelheid Popp. Für die Redaktion verantwortlich: Adelheid Popp-Dworak, ab 1919,22: Eugenie Brandl , Nr. 10 , 1910 , 3-4
Online Zugriff / ÖNB 394591-D.Neu-Per
Mautner, Klara: Wiedersehen - In: Das Wort der Frau / Chefred.: Helene Granitsch; verantw. Red.: Julie Lachner , Nr. 6 , 7. Februar 1932 , 2
Online Zugriff / ÖNB 587848-D.Neu-Per
Mautner, Klara: Heinrich Keller : Leni und Ernst - In: Neues Frauenleben / hrsg. von Auguste Fickert; ab 1911: Hrsg.: Leopoldine Kulka, Christine Touaillon, Emil Fickert , Nr. 2 , 1910 , 68
Online Zugriff / ÖNB 422673-B.Neu-Per
Mautner, Klara: Irgendwo und irgendwann : Märchen aus allen Ländern / [hrsg. und übers. von Klara Mautner] - Wien [u.a.]: Graphische Werkstätte, 1922-
ÖNB 544234-B.Neu
Mautner, Klara: Die zwei Schulen : der Mahnruf einer bürgerlichen Frau - In: Arbeiterzeitung / Sozialdemokratische Partei Österreichs , 03.09.1915 , 6-7
Online Zugriff / ÖNB 393854-E.Neu-Per
Mautner, Klara: Gedanken über Wohltätigkeit : von einer bürgerlichen Frau - In: Arbeiterzeitung / ZK der Revolutionären Sozialisten , 26.01.1916 , 5ff
Online Zugriff / ÖNB 296735-C.Neu-Per
Mautner, Klara: Die nächstliegende soziale Frauenpflicht - In: Arbeiterzeitung / ZK der Revolutionären Sozialisten , 22.06.1916 , 6ff
Online Zugriff / ÖNB 296735-C.Neu-Per
Mautner, Klara: Aus dem Wiener Sumpf : wie schützen wir unsere Mädchen? - In: Der Morgen , 20.10.1919 , 5ff
Online Zugriff / ÖNB 470322-D.Neu-Per
Mautner, Klara: Sozialer Sinn der Frauen - In: Wiener Morgenzeitung , 02.03.1924 , 5ff.
Mautner, Klara: Der Sumpf von Wien : Dirne und anständige Frau - In: Der Morgen , 03.11.1919 , 6ff
Online Zugriff / ÖNB 470322-D.Neu-Per
Mautner, Klara: Schuld daran sind doch nur die Männer - die Gefahr in allen Gassen - In: Der Morgen , 04.10.1920 , 4ff
Online Zugriff / ÖNB 470322-D.Neu-Per
Mautner, Klara: Bei den kranken Freudenmädchen - In: Arbeiterzeitung / ZK der Revolutionären Sozialisten , 06.04.1919 , 7
Online Zugriff / ÖNB 296735-C.Neu-Per
Mautner, Klara: Kinderfürsorgestelle - In: Arbeiterzeitung / ZK der Revolutionären Sozialisten , 30.05.1920 , 9
Online Zugriff / ÖNB 296735-C.Neu-Per
Mautner, Klara: Bei den Kriegsgewinnern in Ottakring - In: Arbeiterzeitung / Sozialdemokratische Partei Österreichs , 11.01.1920 , 7
Online Zugriff / ÖNB 393854-E.Neu-Per
Mautner, Klara: Die Schande der Altersversorgung - In: Der Morgen , 12.04.1920 , 6
Online Zugriff / ÖNB 470322-D.Neu-Per
Mautner, Klara: Die Großmama von Döbling - In: Neues Wiener Journal , 12.04.1920 , 4
Online Zugriff / ÖNB 394199-D.Neu-Per
Mautner, Klara: Eine Stunde im Sittenamt - In: Arbeiterzeitung / ZK der Revolutionären Sozialisten , 09.11.1919 , 6f
Online Zugriff / ÖNB 296735-C.Neu-Per

Quellen und Sekundärliteratur

Hecht, Dieter : Nischen und Chancen - jüdische Journalistinnen in der österreichischen Tagespresse vor 1938 - In: Medien & Zeit / Hrsg. Verein "Arbeitskreis für Historische Kommunikationsforschung (AHK)" , Nr. 2 , 2003 , 31-39
Online Zugriff / ÖNB 1254224-C.Neu-Per
Haunold, Ingrid : Die Journalistin Klara Mautner (1879-1959) - In: Medien & Zeit / Hrsg. Verein "Arbeitskreis für Historische Kommunikationsforschung (AHK)" , Nr. 4 , 1994 , 14-18
ÖNB 1254224-C.Neu-Per
Klara Mautner gestorben - In: Arbeiterzeitung / Sozialdemokratische Partei Österreichs , Nr. 247 , 24. Oktober 1959 , 4
Online Zugriff / ÖNB 393854-E.Neu-Per

Links