Antonie Platzer

Namen und Abkürzungen
Platzer, Antonia
Platzer, Maltschi
Platzer, Toni
Geburtsjahr
3.06.1890, Wachsenberg (Kärnten)
Todesjahr
24.10.1981, Wien
Berufe und Tätigkeiten
Arbeiterin, Hausgehilfin, Gewerkschaftssekretärin, Politikerin, Parteifunktionärin

Funktionen und Mitgliedschaften

Biografie

Antonia Platzer war 1909 eine der Gründerinnen des Vereins "Einigkeit", in dem sich Hausgehilfinnen, Hausarbeiterinnen und Erzieherinnen zusammenschlossen. 1918 wurde sie Sekretärin der Gewerkschaftsorganisation der Heimarbeiterinnen. Von 1932 bis 1934 und von 1945 bis 1957 gehörte sie dem Gemeinderat an. Platzer war Bezirksleiterin der Sozialistischen Arbeiterhilfe und aus politischen Gründen vom 16. 2. bis 30. 3. 1934, 1935 sowie 1944 in Haft.Antonia Platzer starb am 24. 10. 1981. Foto: Wiener Stadt- und Landesarchiv - 5/6

Lydia Jammernegg

Lexikon

biografiA

Platzer Antonia, Antonie, Toni; Arbeiterin, Hausgehilfin, Gemeinderätin und Widerstandskämpferin
Geb. Wachsenberg, Kärnten, 3. 6. 1890
Gest. Wien, 24. 10. 1981
Herkunft, Verwandtschaften: Vater: Steinbrucharbeiter, Mutter: Wäscherin.
Laufbahn: Arbeitete in ihrer Jugend in einer Leinenweberei und als Hausgehilfin. Nach ihrer Übersiedlung nach Wien (1908) trat sie im Gründungsjahr 1911 dem Verband der Hausgehilfinnen „Einigkeit“ (Verband der Hausgehilfinnen, Erzieherinnen, Heim- und Hausarbeiterinnen Österreichs) bei. 1918 wurde sie Sekretärin der Gewerkschaftsorganisation der Heimarbeiterinnen, von 1932–34 gehörte sie dem Wiener Gemeinderat an. Während des Austrofaschismus war sie Leiterin der Sozialistischen Arbeiterhilfe in Penzing und wurde aufgrund ihrer illegalen Aktivitäten zwischen 1934 und 1945 mehrmals in Polizeihaft genommen. Vom 1945 bis 1957 gehörte sie wieder dem Gemeinderat an. Von 1945 bis 1959 war sie stellvertretende Vorsitzende der SPÖ-Penzing.
Ausz., Mitglsch.: Verkehrsflächenbenennung: Antonie-Platzer-Gasse, 1140 Wien, seit 1991. 1963 wurde das ehemalige Schulgebäude in Wien 15, Hackengasse 11 als Bildungszentrum der Gewerkschaft Hotel, Gastgewerbe, Persönlicher Dienst, in Toni Platzer-Heim benannt.

Publikationen

Platzer, Antonie: Die Hausgehilfin - In: Handbuch der Frauenarbeit in Österreich / hrsg. von der Kammer für Arbeiter und Angestellte in Wien. [Red.: Käthe Leichter ...] - Wien: Kammer für Arbeiter und Angestellte, 1930 , 159-169
Online Zugriff / ÖNB 579225-C.Neu
Platzer, Antonie: Was die Regierung mit den Hausgehilfinnen vor hatte! : darf nicht mehr aus der Versenkung heraus! - In: Das Kleine Blatt , Nr. 113 , 24. April 1931 , 12
Online Zugriff / ÖNB 608331-D.Neu-Per
Einigkeit Organ des Verbandes der Hausgehilfinnen, Erzieherinnen, Heim- und Hausarbeiterinnen Österreichs / Eigentümerin, Verlegerin, Herausgeberin: Anna Boschek, Sekretärin, ab 1925,2: Toni Platzer, Obmännin. Für die Redaktion verantwortlich: J. Svitanics - Wien: , 1924-1927
Online Zugriff / ÖNB 491690-C.Neu-Per
Die Hausangestellte Organ des Verbandes der Hausgehilfinnen, Erzieherinnen, Heim- und Hausarbeiterinnen, Einigkeit Österreichs / Eigentümerin, Verlegerin, Herausgeberin: Toni Platzer, Obmännin. Ab 1933,1: Schriftleitung: Wilhelmine Moik. Für die Redaktion verantwortlich: Johann Svitanics - Wien: , 1928-1934
Online Zugriff / ÖNB 491690-C.Neu-Per
Platzer, Antonie: Hausgehilfinnen hört unseren Ruf! - In: Die Frau / Hrsg.: Adelheid Popp. Für die Red. verantw.: Eugenie Brandl , Nr. 29 , 1946 , 3
Online Zugriff / ÖNB 394591-D.Neu-Per

Quellen und Sekundärliteratur

Frohe Stunden im Hausgehilfinnenheim : es geht doch vorwärts in der Welt - In: Das Kleine Blatt , Nr. 202 , 23. September 1927 , 12
Online Zugriff / ÖNB 608331-D.Neu-Per
Die sozialdemokratischen Gemeinderätinnen von Wien [Glöckel, Anders, Staufer, Moik, Platzer, Haas] - In: Die Unzufriedene / Eigentümerin, Verlegerin, Herausgeberin und verantwortliche Redakteurin: Eugenie Brandl; ab 1930,25: Paula Hons; ab 1930,32: Eigentümerin, Verlegerin, Herausgeberin: Eugenie Brandl. Verantwortliche Redakteurin: Paula Hons , Nr. 24 , 18. Juni 1932 , 4-5
Online Zugriff / ÖNB 600447-C.Neu-Per
Gewerkschaftsvertreterinnen im neuen Wiener Gemeinderat - In: Frauenarbeit / Hrsg. Referat für Frauenarbeit / Österreichischer Arbeiterkammertag und Österreichischer Gewerkschaftsbund. Red. Käthe Leichter , Nr. 9 , 1932 , 317
ÖNB 606270-C.Neu-Per
Die Eröffnung der Fortbildungsschule für Hausgehilfinnen - In: Frauenarbeit / Hrsg. Referat für Frauenarbeit / Österreichischer Arbeiterkammertag und Österreichischer Gewerkschaftsbund. Red. Käthe Leichter , Nr. 3 , 1928 , 134-135
ÖNB 606270-C.Neu-Per
Frauenarbeit und Gewerkschaften - In: Arbeiterzeitung / Sozialdemokratische Partei Österreichs , Nr. 172 , 22. Juni 1928 , 5-6
Online Zugriff / ÖNB 393854-E.Neu-Per

Material in Archiven und Sammlungen

  • VGA Wien, Personenarchiv Antonia Platzer, Lade 22, Mappe 61

Links