Frauenhilfsverein vom Roten Kreuz, Tirol

Namen und Abkürzungen
Patriotischer Frauenhilfsverein vom Roten Kreuz in Tirol (Namensänderung)
Tiroler Landes- und Frauenhilfsverein vom Roten Kreuze
Patriotischer Frauenhilfsverein für Tirol
Patriotischer Landes- und Frauenhilfsverein vom Roten Kreuze in Tirol
Gründung
1879
Auflösung
1938
Sitz
Innsbruck,

FunktionärInnen und Mitglieder

Präsidentin

Vernetzung

Landesorganisation von

Historischer Überblick

Gegründet 1879 als Patriotischer Frauenhilfsverein, hatte der Verein einen starken Zulauf an Frauen und es entstanden mit der Zeit viele Zweigvereine. Die erste Präsidentin war Gabriele von Widmann, die Frau des Tiroler Statthalters. In den 1920er und 1930er Jahren war Ottilie Stainer langjährige Präsidentin.

Ursprünglich bestanden die Vereinsmitglieder aus adeligen Frauen, die sich karitativen Aufgaben widmen wollten, gegen Ende des 19. Jahrhunderts vermehrt aus bürgerlichen Frauen. Zu Beginn konnten ausschließlich Frauen Vereinsmitglieder werden, einige Jahre nach der Vereinsgründung auch Männer.

Köfler, Forcher: Die Frau in der Geschichte Tirols, 107-108
Stanek, Bösche: Frauen in Öffentlichkeit und Politik. - In: Frauenleben in Innsbruck, 154-161

Lydia Jammernegg

Publikationen

Quellen und Sekundärliteratur

Material in Archiven und Sammlungen

  • Frauenhilfsverein vom Roten Kreuz, Tirol: Statutenänderung - In: TLA, Statthalterei für Tirol und Vorarlberg 1850-1910, Präsidium Zl. 2136 ad 12
  • Frauenhilfsverein vom Roten Kreuz, Tirol: Statuten - In: TLA, Statthalterei für Tirol und Vorarlberg 1850-1910, Vereine BH Innsbruck Stadt Zl. 19236