Marta Karlweis

Namen und Abkürzungen
Karlweis, Martha
Karlweis-Wassermann, Marta
Stross, Marta
Stross, Martha (Ehename)
Vogel, Barbara (Pseudonym)
Wassermann, Marta
Wassermann, Martha (Ehename)
Geburtsjahr
27.04.1889
Todesjahr
2.11.1965
Berufe und Tätigkeiten
Schriftstellerin, Publizistin, Psychologin

Biografie

Marta Karlweis wird in eine Theaterfamilie hineingeboren. Wie auch ihre Schriftstellerinnen-Kollegin Maria Lazar, besucht sie die Schule der Eugenie Schwarzwald, an der einige prominente Persönlichkeiten des Wiener kulturellen Lebens lehren, darunter Adolf Loos und Oskar Kokoschka. Nach dem Abitur beginnt sie ein Psychologie-Studium, das sie allerdings schon 1907 abbricht, um den Industriellen Walter Stross zu heirateten. Aus dieser Ehe gehen die Töchter Bianka und Emmy hervor. Die Sommer werden in der KünstlerInnen-Enklave Altaussee verbracht. Ihr zweiter Ehemann ist der deutsche Bestsellerautor der Zwischenkriegszeit Jakob Wassermann (u.a. „Caspar Hauser“, „Der Fall Maurizius“). Diesen lernt sie bereits 1915 im Altausseer-Kreis kennen.

Als Literatin tritt Marta Karlweis erstmals 1913 mit der Erzählung „Der Zauberlehrling“ an die Öffentlichkeit. 1919 folgt der viel beachtete erste Roman „Die Insel der Diana“. Darüber hinaus ist sie auch als Essayistin und Journalistin tätig. In Wien frequentiert sie den stadtbekannten Salon von Berta Zuckerkandl, in dem sie immer wieder ihre Werke vorstellen kann. In ihren lesenswerten Romanen versteht sie es literarisch meisterhaft die Welt des Adels, des Groß- und Kleinbürgertums - Glanz und Elend im Wien der ersten Hälfte des 20 Jahrhunderts darzustellen – nicht zuletzt deswegen gibt es oftmals ein Geleitwort von Thomas Mann.

Ein bei der Literaturkritik viel beachteter Roman ist „Ein österreichischer Don Juan“, 1929 in Zürich erschienen. Nach dem frühen Tod von Jakob Wassermann 1934 übersiedelt Marta Karlweis in die Schweiz und nimmt ihr Psychologiestudium bei C.G. Jung wieder auf. Sie publiziert in der „Weltwoche“ und der „Pariser Tageszeitung“. Eines ihrer letzten Bücher ist 1935 eine Biographie über ihren verstorbenen Ehemann Jakob Wassermann. 1939 wandert sie nach Kanada aus, hält Vorlesungen und eröffnet eine psychiatrische Praxis. Bei einem Besuch bei Tochter Bianca im Tessin verstirbt sie am 2.11.1965 und wird auch dort begraben.

Pekari: Marta Karlweis

Christa Bittermann-Wille

Lexikon

biografiA

Wassermann Martha (Marta), geb. Karlweis (oder geb. Marta Weis), Ps. Barbara Vogel, verh. Wassermann; Psychologin, Psychoanalytikerin und Schriftstellerin
Geb. Wien, 27. 4. 1889
Gest. Lugano, Schweiz, 2. 11. 1965
Herkunft, Verwandtschaften: Vater: Carl Karlweis (eigentl. Weis), Erzähler und Dramatiker. Bruder: Oskar Karlweis (1894–1956), Schauspieler.
LebenspartnerInnen, Kinder: 1923 Heirat mit Jakob Wassermann (1873 –1934), Schriftsteller. Sohn Ulrich (* 1924).
Laufbahn: Veröffentlichte ab 1911 Erzählungen, Novellen und Romane. 1934 –1939 Mitarbeiterin der „Weltwoche“ in Zürich. Studierte bei C. G. Jung Psychoanalyse. Emigrierte 1939 nach Kanada und war dort als Psychoanalytikerin tätig.
W.: „Der Zauberlehrling. Erzählung“ (1913), „Die Insel der Diana. Roman“ (1919), „Das Gastmahl auf Dubrowitza“ (1921), „Eine Frau reist durch Amerika“ (1928), „Amor und Psyche auf Reisen. Roman“ (1928), „Ein österreichischer Don Juan. Roman“ (1929), „Schwindel. Geschichte einer Realität“ (1931), „Jakob Wassermann. Gestalt, Kampf und Werk“ (1935)

Publikationen

Karlweis, Martha: Eugenie Schwarzwald und ihr Werk - In: Neue Freie Presse , Nr. 22354 , 8. Dezember 1926 , 10-11
Online Zugriff / ÖNB 393928-D.Neu
Karlweis, Marta: Die Insel der Diana : Roman / - Berlin: Fischer, 1919
ÖNB 1815928-B.Neu
Karlweis, Marta: Jakob Wassermann : Bild, Kampf und Werk / mit einem Geleitwort von Thomas Mann - Amsterdam: Querido, 1935
ÖNB 645857-B.Neu
Karlweis, Marta: Amor und Psyche auf Reisen : Roman / mit einem Begleitwort von Jakob Wassermann - Berlin: Wegweiser Verl., 1928
Online Zugriff / ÖNB 636470-B.Neu.10,2
Karlweis, Marta: Ein österreichischer Don Juan : Roman / - Zürich ; Leipzig: Grethlein, 1929
Online Zugriff / ÖNB 575650-B.Neu
Karlweis, Marta: Ein österreichischer Don Juan : Roman / hrsg. und mit einem Nachwort von Johann Sonnleitner - Wien: DVB, 2015
ÖNB 2071929-B.Neu
Karlweis, Marta: Der Zauberlehrling : eine Erzählung / - München: Süddeutsche Monatshefte, 1913
BSB DD.I 263
Karlweis, Marta: Das Gastmahl auf Dubrowitza / - Berlin: S. Fischer, 1921
UBS 31428 I
Karlweis, Marta: Eine Frau reist durch Amerika / mit einer Vorbemerkung von Jakob Wassermann - Berlin: S. Fischer, 1928
ÖNB 1681543-B.Neu
Karlweis, Marta: Schwindel : Geschichte einer Realität / mit einem Geleitwort von Thomas Mann - Berlin: S. Fischer, 1931
ÖNB 1680799-B.Neu
Karlweis, Marta: Schwindel : Geschichte einer Realität / mit einem Nachwort von Johann Sonnleitner - Wien: DVB, 2017
ÖNB 2098008-B.Neu
Karlweis, Marta: Das Gastmahl auf Dubrowitza / Mit einem Nachwort herausgegeben von Johann Sonnleitner. - 1. Auflage - Wien: DVB-Verlag, 2017
ÖNB 2108715-B.Neu

Quellen und Sekundärliteratur

Habersack, Ingrid : Perspektivenwechsel : die österreichische Moderne der Frauen - In: Unizeit / Karl-Franzens-Universität Graz , Nr. 3 , 2000 , 14-15
Online Zugriff / ÖNB 1310433-C.Neu-Per

Links