Martha Hofmann

Namen und Abkürzungen
Hoffmann, Martha
Holl, Melitta (Pseudonym)
Geburtsjahr
29.08.1895, Wien
Todesjahr
9.11.1975, Wien
Berufe und Tätigkeiten
Lehrerin, Journalistin, Schriftstellerin, Vereinsfunktionärin

Funktionen und Mitgliedschaften

Biografie

Nach ihrem Studium der Sprachwissenschaften in Wien, Berlin und Heidelberg und der Promotion 1920 in Wien arbeitete Martha Hofmann bis 1938 als Mittelschullehrerin. Sie wandte sich Mitte der 1920er Jahre dem Zionismus zu und wurde Sekretärin und Kulturreferentin der Zionistischen Weltfrauenorganisation (Womens International Zionist Organisation, WIZO) sowie Vizepräsidentin des österreichischen Zweiges der WIZO.

1938 emigrierte sie zuerst nach Großbritannien und dann nach Palästina. Über die Schweiz kehrte sie 1948 nach Österreich zurück und trat wieder in den Schuldienst ein. Sie war auch immer als Journalistin tätig, vor allem in der Emigration, sowie als Schriftstellerin. 1970 wurde sie mit dem österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst ausgezeichnet

Malleier: Jüdische Frauen in der Wiener bürgerlichen Frauenbewegung 1890 - 1938, 40

Lydia Jammernegg

Lexikon

biografiA

Hofmann Martha, Ps. Melitta Holl; Schriftstellerin, Übersetzerin und Literaturwissenschafterin
Geb. Wien, 29. 8. 1895
Gest. Wien, 9. 11. 1975
Herkunft, Verwandtschaften: Mutter: Henriette Hock (1859–1941); Vater: Edmund Hoffmann (1852–1923); 8 Geschwister: u. a. Else Hofmann (1893 –1960).
Ausbildungen: 1915–20 Studium der Germanistik, klassischen Sprachen u. Literaturwissenschaft an den Universitäten Wien, Berlin, Heidelberg; 1920 Dr.phil.
Laufbahn: 1920 Dr.phil.; 1922–38 Gymnasialprofessorin in Wien, unterrichtete Deutsch, Latein und Griechisch; von 1949–57 Schriftstellerin und Übersetzerin aus dem Französischen; 1919–20 Mitglied der sozialistischen Studentenorganisation in Heidelberg; 1938 inhaftiert und wieder entlassen, 1939 Emigration nach Großbritannien; Mitglied der SDAP, von Großbritannien ging sie weiter nach Palästina; verfasste Beiträge in Zeitschriften, unter anderem der „Wiener Morgenzeitung“, der „Jüdischen Rundschau“ in Berlin, der „Menorah“ und der „Neuen Freien Presse“ sowie für Radiosendungen; November 1946 Schweiz; 1948 Rückkehr nach Österreich; literarische und journalistische Aktivitäten; unterrichtete bis 1957 an Gymnasien.
Ausz., Mitglsch.: 1932 Erster Kurzgeschichtenpreis des „Neuen Wiener Journals“, 1953 Erster Preis der Wiener Kunstsammlung Albertina, 1954 Trakl-Preis, 1963 Theodor-Körner- Preis für Literatur, 1970 Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst. Mitglied der SDAP und der Poale Zion, seit 1948 Mitglied des Österreichischen P. E. N.-Clubs, später Vorstandsmitglied.
W. u. a.: „Der stumme Knecht“ (1932), „Theodor Herzl. Werden und Weg“ (1940 hebr., 1966 dt.), „Die Sternenspur“ (1948), „On the Crossroad“ (1948), „Persephone und sieben Kapitel vom Sterben der Kreatur“ (1950), „Wandelsterne. Gedichte“ (1954), „Nomadenzüge. Zyklische Dichtungen“ (1957), „Das Morgenland liegt gegen Abend. Neue Gedichte“ (1962), „Konstellationen. Ausgewählte Essays 1945–1965“ (1966), „Begegnungen, hell-dunkel. Neue Verse“ (1969)

Publikationen

Hofmann, Martha: Begegnungen - helldunkel : neue Verse / - Wien: Bergland-Verl., 1969
ÖNB 858278-B.Neu-Per.8
Hofmann, Martha: Das blaue Zelt : Gedichte / - Wien: Saturn-Verl., 1934
ÖNB 638567-B.Neu
Hofmann, Martha: Das Morgenland liegt gegen Abend : neue Gedichte / - Wien: Österr. Verlagsanst., 1962
ÖNB 943696-B.Neu
Hofmann, Martha: Käthe Leichter und ihre Generation - In: Die Gemeinde / Hrsg.: Israelitische Kultusgemeinde Wien , Nr. 9 , 17.9.1973
ÖNB 768914-E.Neu-Per
Hofmann, Martha: Konstellationen : ausgewählte Essays (1945 - 1965) / - Wien: Bergland-Verl., 1965
ÖNB 858278-B.Neu.117-118
Hofmann, Martha: Nomadenzüge : zyklische Dichtungen / - Wien: Bergland-Verl., 1957
ÖNB 858278-B.Neu.45
Hofmann, Martha: Persephone / - Innsbruck: Österreich. Verl.-Anst., 1950
ÖNB 798238-B.Neu
Hofmann, Martha: Theodor Herzl : Werden und Weg / - Frankfurt am Main: Ner-Tamid-Verl., 1966
ÖNB 1061514-B.Neu
Hofmann, Martha: Wandelsterne : Gedichte / - Wien: Jupiter-Verl., 1954
ÖNB 851375-B.Neu
Zehn Jahre Wizo : Festschrift anlässlich des zehnjährigen Bestandes der Weltorganisation zionistischer Frauen / Hrsg. von Martha Hofmann - Wien: Weltorganisation zionistischer Frauen, 1930
ÖNB 779565-B.Neu
Hofmann, Martha: Jüdischer Almanach auf das Jahr ... / [wurde hrsg. von Ludwig Bato und Martha Hofmann ...] - Wien: Verl. des "Juedischen Almanach", 1924-1935
ÖNB 796265-A.Neu
Hofmann, Martha: Aus der Mappe meiner Urgrossmutter ... (Erinnerungen und Überlieferungen - In: The jews of Austria : essays on their life, history and destruction / ed. by Josef Fraenkel - London: Vallentine, Mitchell, 1967 , 1967 , 243-257
ÖNB 1037962-B.Neu
Hofmann, Martha: Der Kommunistenrabbi : zu Moses Heß 50. Todestag, gestorben 6. April 1875 zu Paris - In: Jüdischer Almanach auf das Jahr 5686, 1925-1926 - Wien: Verlag Jüd. Almanach, 1925 , 1925 , 201 - 208
ÖNB 796265-A.Neu

Quellen und Sekundärliteratur

Hecht, Dieter : Zionistische Frauenorganisationen in Österreich 1918 - 1938 - In: Transversal / CJS, Centrum für Jüdische Studien der Karl-Franzens-Universität Graz , Nr. 1 , 2003 , 83-102
ÖNB 1633104-C.Neu-Per
Adunka, Evelyn : "Allen Schwierigkeiten und Plagen zum Trotz" : Hinweis auf Martha Hofmann - In: Literatur und Kritik , Nr. 353 , 2001 , 64-75
ÖNB 1011876-B.Neu-Per

Material in Archiven und Sammlungen

  • Pressestimmen - In: WBR/TBA, Dokumentation, TP-058718
  • ÖNB, Sammlung Martha Hofmann Cod. Ser. n. 41871 Han; V; 380/L1/1 ff. Lit
  • ÖNB/HAN, Tagebuch von Martha Hofmann Cod. Ser. n. 24283
  • AIKG, Familiendokumente Hofmann Matrikelbücher
  • WstLA, Photographien und Briefe Martha Hofmann ZPH 1478