Öffentliches Mädchenlyzeum, Wien 9

Namen und Abkürzungen
Mädchenlyzeum Feri-Flegelmann
Gründung
1906
Auflösung
1923
Sitz
Wien, Hörlgasse 12

FunktionärInnen und Mitglieder

Historischer Überblick

Rosa Feri-Fliegelmann, die 1903 an der Wiener Universität zum Dr. phil. promoviert, eröffnet 1906 ein Privat-Mädchenlyzeum in Wien 9, Hörlgasse 12. Im gleichen Haus befindet sich ein Mädchenpensionat, das von ihrer Schwester Wilhelmine Rund-Fliegelmann geführt wird. 1907/08 bekommt die Schule das Öffentlichkeitsrecht und 1909 findet die erste Reifeprüfung am Hietzinger Lyzeum statt. 1911 bis 1917 gibt es auch zweijährige Vorbereitungskurse zur Reform-Realgymnasialmatura. 1923 wird das Lyzeum geschlossen.

Fischer: Das Mädchenlyzeum Feri-Fliegelmann. - In: Geschichte der österreichischen Mädchenmittelschule II, 122-

Helga Hofmann-Weinberger

Publikationen

Quellen und Sekundärliteratur