Marica Bartol-Nadlišek

Namen und Abkürzungen
Bartol, Márica (Geburtsname)
Nadlisek, Marica (Ehename)
Nadlišek-Bartol, Marica
Slovenka (Pseudonym)
Stefanic, Evgen (Pseudonym)
Geburtsjahr
10.1867, Triest
Todesjahr
3.01.1940, Ljubljana
Berufe und Tätigkeiten
Lehrerin, Schriftstellerin, Journalistin

Biografie

Marica Bartol-Nadlišek ist bereits als Journalistin und mit literarischen Texten bekannt als sie 1897 Redakteurin der ersten slovenischen Frauenzeitschrift „Slovenka“, die in Triest als Beilage von „Edinost“ erscheint, wird. Sie arbeitet gleichzeitig auch als Lehrerin. 1898 als Marica Bartol ihre Heirat plant, will sie ihre Stelle als Redakteurin bei „Slovenka“ aufgeben, bleibt aber noch bis 1900.

In ihren Artikeln, betont sie, dass die slowenische Frau zur Befreiung ihrer Nation beiträgt. indem sie mit ihren Kindern Slowenisch spricht. Ziel der Zeitschrift ist es den Patriotismus der Frauen als Sloweninnen zu stärken. Ihre Nachfolgerin als Redakteurin wird Ivanka Anžič Klemenčič, die der Zeitschrift eine neue Ausrichtung gibt und Artikel zur "Frauenfrage" ins Zentrum stellt.

Mihurko Poniž: Nation and gender in the writings of Slovene women writers, 1848-1918. - In: Aspasia 2 (2008)

Lydia Jammernegg

Lexikon

ÖBL

Nadlišek-Bartol, Marica, Ps. Evgen Stefanic, Schriftstellerin. *Triest, 10. 2. 1867; + Laibach, 3. 1. 1940. Absolv. 1886 die Lehrerinnenbildungsanstalt in Görz und war als Lehrerin in verschiedenen küstenländ. Ortschaften tätig; 1919 kam sie nach Laibach und widmete sich Frauenfragen und der Jugendliteratur. In den 90er Jahren stand N. an der Spitze der Frauenbewegung. Sie schrieb aktuelle Artikel für die Ztg. "Edinost" (Eintracht), "Slovanski svet" (Slaw. Welt), "Slovenski narod" (Slowen. Volk) und, von Kersnik beeinflußt, Skizzen, Novellen und Erz. mit Motiven aus dem Stadtleben oder aus dem Schulmilieu, welche meist in "Ljubljanski zvon" (Laibacher Glocke) oder "Slovenka" (Die Slowenin) u. a. Frauenztg. erschienen. 1897-1900 red. sie die Z. "Slovenka", 1892-94 polemisierte N. gegen den führenden kath. Dogmatiker und Ästhetiker Mahnic wegen dessen prüder Poesie- und Literaturauffassung.

Publikationen

Slovenka glasilo slovenskega zenstva (Die Slowenin : das Organ der slowenischen Frauenwelt) / Fran Godnik, ab 1901: urejuje Ivanka Anzic-Klemencic - Triest: Edinost, 1897-1902
Online Zugriff / ÖNB 412081-C.Neu-Per

Quellen und Sekundärliteratur

Vittorelli, Natascha : "Slovenka" : erste slowenische Frauenzeitschrift - In: Ariadne / Archiv der Deutschen Frauenbewegung , Nr. 50 , 2006 , 38-43
Online Zugriff / ÖNB 1428420-C.Neu-Per
Mihurko Poniž, Katja : Nation and gender in the writings of Slovene women writers, 1848-1918 : natural equality in the work of the Russian sentimentalist woman writer Mariia Bolotnikova - In: Aspasia , 2008 , 28-43
ÖNB 1879653-C.Neu-Per

Links