Österreichischer Reichsbund christlicher Frauen

Namen und Abkürzungen
Österreichischer Reichsverband christlicher Frauen
Gründung
1918
Auflösung
?
Sitz
Wien 9, Alserbachstraße 16
Wien 9, Liechtensteinstraße 48

FunktionärInnen und Mitglieder

Präsidentin

Vizepräsidentin

  • Köveß, Paula (1933)

Organisationsstruktur

Historischer Überblick

Im zeitgenössischen katholischen Almanach wird der Österreichische Reichsbund christlicher Frauen als karitativer Frauenverein beschrieben, der sich der Arbeitsstellenvermittlung, Wohnungsvermittlung, Ausspeisung und Altenbetreuung widmet. Er wurde 1918 im Zuge der Einführung des Frauenwahlrechts gegründet und deklarierte sich selbst als unpolitisch.

verwendete Literatur und Quellen:

Das katholische Vereinsleben in Österreich. - In: Der katholische Almanach 2 (1933/34), 213

Ausgewählte Publikationen

Nachrichten des Österreichischen Reichsbundes christlicher Frauen / Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Österreichischer Reichsbund christlicher Frauen. Für den Inhalt verantwortlich: Präsidentin Josefine Christen - Wien, 1932-1938
Online Zugriff / ÖNB 637285-B.Neu

Quellen und Sekundärliteratur