Hedwig Fischer-Hofmann

Namen und Abkürzungen
Hofmann, Hedwig Fischer
Geburtsdaten
?
Sterbedaten
?
Berufe und Tätigkeiten
Ärztin, Vereinsfunktionärin

Funktionen und Mitgliedschaften

Lexikoneinträge

biografiA

Fischer Hedwig, Hofmann, Hoffmann, Fischer-Hofmann; Dermatologin
Geb. Wien, 14. 4. 1888
Gest. Syracuse, New York, USA, April 1983
Herkunft, Verwandtschaften: Vater: Eduard Hofmann; Mutter: Henriette Hock; Schwester: Martha Hofmann.
LebenspartnerInnen, Kinder: Verheiratet mit Alois Fischer.
Ausbildungen: 1915 Dr.med. an der Universität Wien, 1939 Diplom für Physiotherapie an der Schule Dr. Peytoureaus in Paris.
Laufbahn: Trat 1915 in die Ärztekammer ein. War 1916 bis 1921 an einer Wiener Hautklinik tätig, führte 1923 bis 1938 eine dermatologische Privatpraxis in Wien. Emigrierte in die USA, 1942 erhielt sie die Bewilligung in New York eine Praxis zu eröffnen. Ab 1943 führte sie eine Privatpraxis in Syracuse.
Ausz., Mitglsch.: Mitglied der Dermatologenvereinigung, Mitglied der Women’ s International League for Peace and Freedom, 1953 Palmes Académiques, Frankreich.

Ausgewählte Publikationen

Fischer-Hofmann, Hedwig: Forderungen der Organisation der Wiener Ärztinnen - In: Die Österreicherin, Jg. 2 (1929), Nr. 9, 7
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per
Fischer-Hofmann, Hedwig: Welche Gefahren bringt der Frühling und Sommer für die Gesundheit der Hausfrau? - In: Die Österreicherin, Jg. 4 (1931), Nr. 4, 13
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per
Fischer-Hofmann, Hedwig: Welche Gefahren bringt der Frühling und Sommer für die Gesundheit der Hausfrau? - In: Die Österreicherin, Jg. 4 (1931), Nr. 5, 11
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per
Fischer-Hofmann, Hedwig: Wie verhält sich die denkende Frau zu den aktuellen Fragen der Körperpflege? - In: Die Österreicherin, Jg. 1 (1928), Nr. 1, 9
Online Zugriff / ÖNB 609120-C.Neu-Per

Quellen und Sekundärliteratur